15. November 2015

(Kurz-)Rezension: "Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia" von C.S. Lewis

 

Titel: Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia
Autor: C.S. Lewis
Verlag: Ueberreuther
Preis: 12,95€
Seiten: 168


Als ich selbst noch ein Kind war, kam der Film „Der König von Narnia“ ins Kino, welchen ich mit Begeisterung ansah. Ich hatte ja keine Ahnung, dass dies nur ein Teil einer Buchreihe ist. Heute ist mir dies allerdings bewusst und die Vorgeschichte hatte ich bereits gelesen. „Die Chroniken von Narnia – Der König von Narnia“ ist eine schöne Kindergeschichte, die die Fantasie anregt und die ich Kindern jederzeit vorlesen würde.

Inhalt


Die vier Geschwister Peter, Suse, Edward und Lucy erleben ein unglaubliches Abenteuer. Erst kürzlich mussten sie wegen all der Bombenangriffe ihr eigentliches Zuhause verlassen und sind nun in einem alten Haus untergekommen. Dieses bietet viele Geheimnisse, vor allem einen Wandschrank, der in eine andere Welt führt: Narnia. Die Geschwister begeben sich ungewollt in das magische Land und müssen Abenteuer bestehen. Denn die böse Hexe hat Narnia derzeit in ihrer Gewalt. Können die Geschwister gemeinsam mit Aslan, dem eigentlichen König von Narnia die Hexe besiegen und Narnia vom ewigen Winter befreien?

Meinung


Manchmal kann man zu einem Buch einfach nicht sonderlich viel sagen. Daher nur eine "Kurzmeinung". Ich war wirklich erstaunt, wie genau sich der spätere Film an die Buchvorlage hält. Natürlich ist dieser etwas spektakulärer, aber immerhin wurde alles aus dem Buch auch in den Film übernommen – das schafft nicht jede Verfilmung. Das Buch ist ganz offensichtlich ein Kinderbuch und ist auch dementsprechend geschrieben. Zwischendrin dachte ich mir, dass ich es später unbedingt meinen Kindern vorlesen muss. Es ist eine schöne Abenteuergeschichte in einem leicht kindlichen, aber abenteuerlichen Schreibstil. Die Sätze sind kurz, es gibt Bilder und der Erzähler spricht der Leser manchmal direkt an. Mir gefiel das sehr gut.
Die Charaktere sind kindgerecht und es lässt sich viel Moral in ihnen finden. Auch wenn ich mich mit niemandem identifiziert habe, gibt es viele Wesen, die einem ans Herz wachsen können. Allen voran natürlich der königliche Aslan, der ja auch im Film eine ganz besondere Rolle einnimmt. Ich glaube tatsächlich, dass man als Kind etwas aus der Charakteren und der Geschichte mitnehmen kann.

Fazit



Die Geschichte ist genau das richtige für die Fantasie eines Kindes und hätte damals Potenzial gehabt meine Lieblingsgeschichte zu werden. So habe ich sehr viel mehr Distanz zur Story, aber sie ist dennoch ein absolutes Vorleseabenteuer. Natürlich war ich nicht schwer beschäftigt oder gefesselt, aber ich hatte doch meinen Spaß und vergebe dafür süße 3,5 Sterne. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen