24. November 2015

Kurzrezension (Feb. 2015): "Selection - Der Erwählte" von Kiera Cass


Titel: Selection - Der Erwählte
Autor: Kiera Cass
Verlag: Fischer Sauerländer
Preis: 16,99€
Seiten: 384

Ich hatte eigentlich nicht vorgesehen zum dritten Teil von der Selection-Reihe eine Rezension zu schreiben. Aber „Selection – Der Erwählte“ hat mich dermaßen überzeugt, dass ich wenigstens ganz kurz meine Meinung kundtun muss. Das Buch ist großartig! Nachdem ich von „Selection – die Elite“ nicht so sehr überzeugt war, wie noch vom Vorgänger, hat mich nun der Abschluss der Reihe so zufriedengestellt, wie ich es wirklich nicht für möglich gehalten hätte.

Inhalt


America ist eine der vier letzten Verbliebenen des Castings. Obwohl sie sich lange nicht darüber klar war, weiß sie nun, dass sie Maxon liebt und will um ihn kämpfen. Doch den beiden stellen sich die bekannten und auch unbekannten Probleme in den Weg. Die Rebellen greifen den Palast weiter an und auch  der Krieg zwischen den Mädchen ist nicht zu unterschätzen. Doch nur eine kann das Casting gewinnen. Und will America überhaupt Prinzessin werden? Was wird dann aus Aspen?

Meinung


Obwohl man annimmt, dass man den dritten Teil auch in wenigen Seiten erzählen könnte, hat Kiera Cass ein so wunderbares Buch daraus gemacht, von dem man hofft, dass es eigentlich nie vorbei ist. Es hat mich mitgerissen und berührt. Zwischendurch habe ich sogar auf die Seiten eingeschlagen, da natürlich alles so ungünstig kommen muss, wie es nun einmal nicht anders sein kann. Aber die Geschichte ist traumhaft und auch wenn man das Ende eventuell erwarten kann, hab ich doch so gar nicht damit gerechnet. Es ist ungewöhnlich brutal und auch traurig und auf der anderen Seite natürlich auch wunderschön.

Die „Selection-Reihe“ lebt nicht unbedingt von sehr tiefgründigen Figuren, aber dennoch kann man America im dritten Teil besser nachvollziehen, als es noch im zweiten Roman der Fall ist. Für Maxon habe ich schon immer geschwärmt und auch ein paar der Mädchen sind mir ans Herz gewachsen. Die Konflikte zwischen America und dem König spitzen sich auch in diesem Teil noch einmal zu und der Leser fiebert mit.
Eigentlich kann man „Selection – der Erwählte“ an nur einem Tag lesen, denn man fliegt nur so durch die Handlung. Man möchte gar nicht aufhören und jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand nehmen konnte, habe ich mich gefreut. Eine kleine Kirsche obendrauf bildet natürlich das Cover, welches mit Abstand das Schönste der Reihe ist. Dieses wunderschöne Kleid und dazu das Lächeln des Mädchens…hach…eigentlich will ich immer noch weiter lesen! 

Fazit


Grandiose 5 Spitzenschuhe von mir für den Abschluss einer Reihe, die ich sehr gern gelesen hab (bei der man allerdings nicht allzu viel reflektieren oder übertragen sollte ;) ).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen