2. Februar 2016

Monatsrückblick: Januar

Hallo ihr lieben Gleichgesinnten :)


Ach mann...wieso vergeht die Zeit eigentlich so schnell? Der komplette Januar ist schon wieder herum und dabei hat 2016 doch erst gestern angefangen. Im Moment habe ich leider recht viel mit der Uni zu tun. Bekanntlich ist Ende Januar ja der Beginn der Prüfungsphase und das schlägt sich auch ein wenig in meiner Lese-Statistik wieder. Im Allgemeinen kann man sagen, dass dieser Monat der der "ausgeliehenen Bücher" war. Vier meiner 8 Bücher gehören nämlich gar nicht mir.




Insgesamt habe ich 8 Bücher geschafft. Nicht grandios, aber okay ;)



Der will doch nur spielen - Meg Cabot (471 Seiten)

Opal. Schattenglanz - Jennifer L. Armentrout (464 Seiten) [Sammelpost]

Kanak Sprak - Feridun Zaimoglu (144 Seiten) [Sammelpost]

Jenseits der blauen Grenze - Dorit Linde (304 Seiten) [Rezension]

Atemschaukel - Herta Müller (384 Seiten) [Sammelpost]

Das Juwel. Die Gabe - Amy Ewing (448 Seiten) [Rezension]

Mörderische Unschuld - Rikje Bettig (485 Seiten) [Rezension]

After Passion - Anna Todd (672 Seiten)


Seiten gesamt: 3372

Von der Seitenanzahl her war das sogar ein überragender Monat. Aber ich bin mir gar nicht sicher, ob diese ganzen Internetangaben auch wirklich den Seiten in meinen Büchern hier entsprechen. Kennt ihr das vielleicht? Na egal. War trotzdem gut ;)
Mein Highlight in diesem Monat ist ehrlich gesagt etwas schwer. Schon wieder ein durchwachsener Monat, der aber einen Trend zum Positiven hat. Beeindruckt hat mich "Jenseits der blauen Grenze" und überrascht war ich auch von "Mörderische Unschuld". Letzteres hat mir besonders aufgrund der Charaktere und des Regeionalbezugs so gut gefallen. Der Roman von Dorit Linde ist einfach nur bewegend und toll. "Opal" hat mich glücklicherweise auch nicht enttäuscht. Aber bisher hat mich die Reihe trotzdem noch nicht endgültig vom Hocker gehauen. Ich werde jetzt bald "Origin" in Angriff nehmen ;) Mittelmäßig war "Das Juwel". Es hat super unterhalten, hatte aber in der Konstellation der Liebesgeschichte deutliche Schwächen. "Atemschaukel" ist einfach nur beeindruckend. Es gehört nicht zu meinen Lieblingen in diesem Monat, allerdings ist es literarisch einfach nur gut. Aber wie das so ist. Weltliteratur muss nicht unbedingt die beste Lektüre zum Abschalten sein ;) 

"Der will doch nur spielen" war interessant und aufgrund des Schreibstils etwas anderes. Der ganze Roman ist in Form von Emails, Anrufbeantworter-Ansagen oder Notizen verfasst. Dennoch gefiel er mir nur so mittelmäßig. Die Rezension folgt in Kürze. Meine Flops sind auf alle Fälle "Kanak Sprak" und "After Passion". Ersteres musste ich für ein Referat lesen und fand es ganz schrecklich. Aus germanistischer Perspektive vielleicht innovativ, aus privater eher zäh. Und Anna Todds Roman...hm...eine Freundin lieh ihn mir und sagte ich müsse ihn unbedingt lesen. Ich hatte ehrlich mehr erwartet. Also...ich fand das Buch nicht schlecht, aber mich hat dieses ständige On/Off-Gehabe doch ziemlich genervt. In meiner Rezension werde ich noch etwas näher darauf eingehen ;) Der Roman ließ sich zwar schnell und gut lesen und zieht einen auch in seinen Bann, aber naja...vielleicht wisst ihr ja, was ich meine.


Für mich war es dennoch ein erfolgreicher Start ins Jahr. Ich hoffe nur, dass ich im Februar mehr Zeit für die Bücher habe, denen ich wirklich sehnlichst entgegen sehne. Immerhin hab ich ab Mitte des Monats Semesterferien und dann auch alle Prüfungen hinter mir. Drückt mir die Daumen, dass meine Herta Müller-Prüfung erfolgreich ablaufen wird ;)

Wie war eure Januar so? Habt ihr geschafft, was ihr euch vorgenommen habt?

Eure Julia

Kommentare:

  1. Hey Julia,

    na da hast du ja einiges geschafft.
    Also ich habe im Januar theoretisch 4 Bücher gelesen, 3 komplett, eins aus dem Dezember habe ich zu Ende gelesen und eins habe ich jetzt Ende Januar angefangen und muss es jetzt noch beenden :).
    Ich nehme mir auch nicht unbedingt etwas vor, da ich "Druck" was das lesen angeht nicht mag und ich lieber die Sachen auf mich zukommen lasse ;).

    Liebe Grüße
    Anie

    http://anie1990.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anie :)
      Ja, das kann ich gut verstehen. Schließlich lesen wir ja alle, weil wir es lieben und nicht weil wir es müssen ;) Manchmal vergisst man das allerdings und macht sich Druck. Ziemlich dämlich eigentlich :D Aber ich hab auch eine etwas entspanntere Einstellung ;)
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  2. Du hast mal wieder echt viel geschafft, aber das kennt man ja von dir :) Da komme ich einfach nicht ran und bei dir zieht die Ausrede Uni auch nicht, weil du genauso viel zu tun hast :'D Meeeh, du hast bald Ferien und bei mir geht das Praktikum dann los. Ich will auch Ferien. :'(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ach meine Liebe ;)
      Im Praxissemester habe ich auch ehrlich nicht so viel gelesen...nicht, dass ich dich demotivieren will. :D Aber da dominieren dann die Lehrplanbücher. Du weißt doch, wie gern ich übertreibe... Und da geht dann halt mal eingeplante Referatsvorbereitungszeit für ein Buch drauf :D Und schon hat man den Salat ;)
      Meine Ferien beginnen leider auch erst am 22.2, vorher Blockseminar und dann noch zwei Prüfungen...aber auf jeden Fall hab ich dann mehr Zeit als du :/
      Aber du bist trotzdem die Coolere von uns beiden ;)
      Es grüßt Sie herzlich Ihre... :D
      :* :*

      Löschen
  3. Hallöchen,
    mir kommt es auch so vor, als wäre gestern erst Silvester gewesen. Einfach heftig, wie schnell die Zeit vergeht :D
    Auch bei mir hat Ende Januar die Prüfungsphase begonnen, aber im Gegensatz zu dir, habe ich wirklich kaum was gelesen. Aber gut, für mich sind 8 Büchern im Monat ja schon der absolute Wahnsinn :D

    Ich wünsche dir viel, viel Lesezeit im Februar :)
    Liebste Grüße,
    Kate ♥
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja..die Zeit fliegt ehrlich. Aber man kann das einfach nicht aufhalten. Ich wünschte mir wirklich mein Tag hätte mehr Stunden ;)
      Ja, ich schummel ja auch :D Zwei der Bücher waren ja für die Uni ;) Im Moment pendel ich mich wirklich so bei 7 Büchern pro Monat ein, allerdings ist das glaube ich Phasenabhängig...
      Ich hoffe du hast nach deinem Prüfungsstress auch wieder mehr Zeit zum Lesen! Ich fühle mit dir :*
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  4. Hi Julia,

    also ich hab nur 4 Bücher geschafft, aber ich bin auch keine schnelle Leserin ;)
    Mir kam der Januar ehrlich gesagt unglaublich lang vor XD Tolle Bücher hast du gelesen, die mir teilweise total unbekannt waren.

    LG, Janina

    AntwortenLöschen