5. April 2016

Mein ganz persönliches Umzugschaos

Hallo ihr lieben Bücherfreunde!


Vielleicht hat sich der ein oder andere schon gewundert, dass hier in den letzten Tagen relativ wenig los war. Unwahrscheinlich...aber nur für den Fall ;) Das hat natürlich einen Grund. Normalerweise schiebe ich immer viel auf die Uni, diesmal allerdings stand etwas ganz Anderes in meinem Leben an: Ich bin wieder einmal umgezogen. "Wieder einmal" ist natürlich übertrieben, da sich die Umzüge in meinem Leben an einer Hand abzählen lassen, allerdings ist mein letzter erst anderthalb Jahre her. Naja, und wie ihr sicher wisst, bringt so ein Umzug immer eine Menge Strapazen mit sich.


Deshalb hier nur ein kleiner Update-Post. 


Ich weiß ja nicht, wie es euch dabei geht, aber ich persönlich hasse es Umzugskartons zu packen. Ich habe mich bis zum vorletzten Tag erfolgreich dagegen gewehrt, dass meine Bücher eingepackt wurden. Mal im Ernst: Wer will denn in einer Wohnung leben, in denen leere Regale stehen?! Es ist einfach ein trostloser Anblick, oder etwa nicht??? Selbst wenn das nur für ein paar Tage ist!  Also ich auf jeden Fall nicht, so dass meine Regale so ziemlich das Letzte waren, was leer geräumt wurde. Check! Trotzdem traurig...und erst die armen Bücher in ihren Kisten :(


Aber dann ging das Chaos ja erst richtig los. Kaum, dass die Regale in der neuen Wohnung wieder aufgebaut waren, häuften sich meine Probleme. Lasse ich die Sortierung wie bisher? Ordne ich all meine Bücher neu? Wie ist der neue Regalaufbau? Da meine Bücherregale in meiner alten Wohnung extrem verteilt waren, war es klar, dass so ziemlich nichts so bleiben würde wie es war. Und ich glaube das ist auch gut so.
Die ersten Möbelstücke, denen wieder Leben eingehaucht wurde, waren natürlich meine Bücherregale. Und abgesehen davon, dass die Reihen beieinander geblieben sind, war es das auch schon. Was haltet ihr von meiner neuen Ordnung? :) (Okay, ihr habt keinen Vergleich, aber lasst eure Fantasie spielen.)



Eine Freundin war beim Einräumen vor Ort (,die gar keine Ahnung von Büchern hat), die mir beim Sortieren versuchte zu helfen. Wir haben festgestellt, dass das neue System eine Mischung aus einer Regelhaftigkeit nach Autor, Farbe oder Genre ist. Mit anderen Worten: Alles steht da, wo meine Laune es in dem Moment haben wollte - ohne jegliches System. Aber vielleicht versteht ihr mich sogar ganz gut?! ;)



Jedenfalls hatte ich logischerweise in der letzten Woche kaum Zeit für meinen Blog, was sich nun wieder ändern soll (haha, natürlich beginnt gerade heute das neue Semester - yippie). Seit heute habe ich endlich auch einen Internetzugang in der Wohnung (, den mein Freund im Schweiße seines Angesichts einrichten konnte - okay, und mit Hilfe eines Technikers...:D ), so dass das kein Problem werden dürfte. Allerdings konnte ich damit auch endlich ein weiteres Problem beheben: 

ICH HABE EUCH VERMISST! 

Euch und eure schönen Blogs! Ich bin ja noch nicht ewig Mitglied dieser Community und trotzdem hat es mir wirklich gefehlt abends den Laptop auf dem Schoß zu haben und bei euch allen so rumzustöbern :) 
Also: Ich bin zurück!

Allerdings dürft ihr euch  nicht wundern, wenn mein Monatsrückblick und mein Neuzugänge-Post sehr spät kommen. Im Moment ist hier einfach noch unglaublich viel los. Ummelden, bohren, einräumen...ihr wisst schon. Aber auch ansonsten liegen noch einige Beitrage bei mir auf der To-Do-Liste. Ist ja nicht so, als wenn ich keinen Plan hätte ;)




In diesem Sinne und bis dahin :)

Wie kommt ihr mit Umzügen klar? Sortiert ihr eure Bücherregale regelmäßig neu? Seid ihr vielleicht auch erst kürzlich umgezogen?

Eure Julia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen