4. Juni 2016

Mein Monatsrückblick: Mai (Trauer, Liebe, Leselust: Auf was ich mich freue)

Hallo ihr Lieben!


Ich Mai war es sehr ruhig um mich und das spiegelte sich auch hier auf meinem Blog wieder. Das tut mir natürlich leid, aber es gab durchaus Gründe. Deshalb: Bevor ich zu meinem buchigen Monatsrückblick komme, muss ich ein paar Worte zu meinem privaten Monat loswerden...

"Alles neue bringt der Mai" - heißt es so schön. Auch für mich brachte der Mai so einiges Neues, aber das Wenigste davon war gut. Naja, ich will mal nicht so pessimistisch sein, der Mai ist normalerweise mein Lieblingsmonat. Doch in diesem Jahr wird es keinen düsteren Monat geben, als eben diesen. Das liegt für mich daran, dass ich am 06. Mai meinen geliebten Hund im Alter von 13,5 Jahren beerdigen musste. Auch jetzt, vier Wochen später, schleichen sich immer noch manchmal Tränen in meine Augen. Ich vermisse ihn einfach so sehr und nichts und niemand kann ihn ersetzen. Aber ich möchte diesen Ort nicht weiter zum Trauern benutzen, denn das Leben geht bekanntlich weiter. Und jeder von uns erlebt seine eigenen Schicksalsschläge. Dennoch ist das "Neue" was sein Tod mit sich brachte eine sehr harte Erfahrung...

Mein Bruder hat diesen Zustand nicht allzu lange ausgehalten. Man kann es sich schwer vorstellen, aber Caesar hatte für unsere Familie einen ganz besonderen Wert und er hielt sie irgendwie zusammen. Als er plötzlich nicht mehr da war, gab es für uns alle eine unglaubliche Leere. Mein Bruder ergriff die Initiative und schaffte uns spontan einen Hamster an. Ja, richtig gelesen. Natürlich kein Vergleich zu einem Hund, aber dennoch ein Lebewesen, auf das man sich konzentrieren kann. "Junior" ist ziemlich fidel und neugierig. Ich bin gespannt, wie er uns auf Trab halten wird.

Der Mai brachte auch den 6. Jahrestag mit meinem Freund. Seit wir 17 sind, sind wir ein Paar und tja...wenn man so früh anfängt, hat man mit 23 eben auch schon 6 Jahre voll. Für uns beginnt also nun das verflixte siebte Jahr, man darf gespannt sein. Der Tag, den wir verbrachten, war mehr als großartig und endete damit, dass sein Fahrrad gestohlen wurde. Wer weiß...vielleicht war das der Auftakt zum siebten Jahr. Solange es nur ein gestohlenes Fahrrad ist ;)

Tja, und ansonsten: Ich stecke wieder absolut im Stress, was das Tanzen betrifft. Eine große Meisterschaft steht bevor, an der nicht nur meine Formation, sondern auch ich selbst teilnehme. Ich tanze dieses Jahr eine Kategorie mehr als sonst. Und so gesellt sich zum Solo und Duo auch noch die Smallgroup. Aber dazu dann Mitte Juni mehr, wenn die Meisterschaft überstanden ist ;)


♥ 

17. 09.2002 - 06.05.216




Und jetzt geht es zu den Büchern. Ich konnte vor allem zu Beginn des Monats wenig lesen, da meine Konzentration einfach nicht vorhanden war. Ich musste erst einmal damit zurecht kommen, dass Caesar nicht mehr da ist. Und da helfen einem tolle Bücher auch nicht wirklich. Dennoch bin ich auf eine gute Zahl gekommen!


Insgesamt habe ich 7 Bücher und ein Hörbuch geschafft:


Mord im Pfarrhaus - Agatha Christie (272 Seiten)

Die 5. Welle - Rick Yancey (496 Seiten) [Rezension]

Rendezvous in Paris - Stephanie Perkins (448 Seiten) [Rezension]

Percy Jackson: Diebe im Olymp - Rick Riordan (456 Seiten) [Rezension]

Ein Sommer ohne uns - Sabine Both (245 Seiten) [Rezension]

Diabolus (Hörbuch) - Dan Brown 

Das Phyralit - Sabine Schulter (658 Seiten) [Rezension]

Dear Sister 1: Schattenerwachen - Maya Shephard (393 Seiten) [Rezension]


Seiten gesamt: 2968


Yeah. Sieben scheint so meine Durchschnittszahl zu sein. Schon wieder diese verflixte Sieben :D 
In diesem Monat habe ich damit begonnen meinen SuB mit ein bisschen Übersicht abzubauen. Abgesehen von "Das Phyralit", welches ich erst diesen Monat bekam, stammen alle Bücher von meinem SuB und zum Teil liegen sie dort auch schon ein bisschen länger. Ich finde eigentlich, dass ich auf eine recht breite Mischung blicken kann. Fantasy, Liebesdrama, Krimi und Jugendabenteuer: Ich bin zufrieden!
Mein Highlight ist wieder nicht ganz leicht zu bestimmen. Mein Flop hingegen schon, weshalb ich mal damit beginne. "Ein Sommer ohne uns" war mein Frühlingsflirt. Ich wollte dieses Buch unbedingt haben und war sehr, sehr glücklich, als ich es bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Da es auch nicht allzu viele Seiten hat, habe ich es sehr schnell lesen können. Und es war die reinste Katastrophe! Die Geschichte ist sinnlos und verworren, kindisch und viel zu sexbezogen. Mich konnte das Wenigste an diesem Buch ansprechen, weshalb ich es mit zwei Sternen bewertet habe. In meiner Rezension könnt ihr meine gesamte Aggressionsbewältigung nachlesen ;) Viel Spaß dabei!

Nicht wirklich gefloppt, aber doch ein bisschen enttäuschend war noch "Mord im Pfarrhaus" von Agatha Christie. Ich werde Miss Marple aber noch eine weitere Chance geben, da sie hier ja kaum zum Tragen kam. Aber die Bücher sehen einfach zu toll aus, als dass man schon aufgeben könnte. Außerdem habe ich Vertrauen in Frau Christie.
Der Rest der Bücher war wirklich gut! Positiv überrascht haben mich die Selfpublish-Autorinnen Sabine Schulter und Maya Shepherd. "Das Phyralit" ist der zweite Teil der Sin und Miriam-Reihe und ich fand ihn sehr viel besser als Teil eins. Er ist besser geschrieben, verlagert seine Handlung und legt mehr Wert auf die Geschichte. "Dear Sister - Schattenerwachen" war eine kleine Überraschung, die mir die letzten Maitage versüßte. Eine Mischung aus Fantasy und Thriller, eingebettet in ein Jugendbuch. Mir gefiel dir Mischung sehr gut und ich bin darauf gespannt, wie das ambivalente Verhältnis der Schwestern Winter und Eliza sich weiter entwickelt.
Etwas fürs Herz gab es in diesem Monat auch. Bisher liebte ich die Bücher von Stephanie Perkins und auch "Rendezvous in Paris" gefiel mir gut. Allerdings ist es das bis jetzt schwächste Buch der Autorin. Wer sich allerdings romantisch nach Frankreich träumen möchte, sollte zu dieser Lektüre greifen.  Bleiben noch "Percy Jackson: Diebe im Olymp" und "Die 5. Welle". Hätte ich das Buch von Rick Yancey zu einem anderen Zeitpunkt gelesen, wäre ich ihm sicher verfallen. So aber brauchte ich ein Weilchen. Es hat mich allerdings sehr beeindruckt und ich bin wirklich beruhigt, dass nicht nur der Film, sondern auch seine Buchvorlage es in sich hat. Meine Filmreview könnt ihr übrigens hier noch einmal sehen. Der ersten Teil der Percy Jackson-Saga war mein Highlight. Warum genau, fällt mir sehr schwer zu sagen. Aber Rick Riordan hat es einfach drauf. Diese Reihe werde ich auf jeden Fall zu Ende lesen.
Zu guter letzte noch mein erstes Hörbuch in diesem Jahr: Diabolus von Dan Brown. Mein Freund hatte das Buch bereits gelesen und mir gefiel es auch sehr gut. Die Geschichte war spannend, allerdings ein bisschen abgedreht. Ich bin ja nicht so technikaffin, daher habe ich nicht alles verstanden. Am Ende fand ich es auch ein bisschen zu patriotisch, pathetisch und die Handlungen des ein oder anderen Charakters einfach nur kitschig, aber okay....war nett zu hören :)


So sah der Mai bei mir aus. Was habt ihr so gelesen? Habt ihr irgendwelche schönen Tipps für mich? 



Ich habe im kommenden Monat noch zwei Dinge, auf die ich mich freue (haha, "kommender Monat" ist die völlig falsche Bezeichnung, wenn wir doch bereits Juni haben). Zum einen ist heute das neue Buch von Sabine Schulter erschienen. Es ist der erste Einzelband von ihr und auch das erste Buch, das etwas mehr in den Fantasy-Bereich wandert. Ich werde "Die Hüterin der Weltern" auf jeden Fall bald lesen. Im Moment ist es übrigens für nur 99 Cent bei amazon zu haben. Falls ihr Interesse habt...ich schlage mal ein bisschen die Werbetrommel ;) 




Und dann hat da noch der Lovelybooks-Lesesommer begonnen. Ich war bereits im letzten Jahr dabei und fand es einfach nur toll. Klar, es setzt einen auch immer ein bisschen unter Druck, aber ich werde mir das Ereignis auf keinen Fall entgehen lassen. Bin schon sehr gespannt, ob ich mein letztes Jahr toppen kann. Inzwischen kenne ich mich mit den Regeln besser aus, weshalb ich hoffe, dass meine Punkte zuverlässig zu mir kommen werden ;)



Was ist mit euch? Seid ihr auch beim Lesesommer mit dabei? Werdet ihr auch um jeden Punkt kämpfen? Oder was sind eure Projekte im Juni so?

Eure Julia





1 Kommentar:

  1. Gut, dass du einen nochmal auf den LB Lesesommer hinweist! Ich hätte das wieder verpasst -.-'

    AntwortenLöschen