16. Juli 2016

[ENTDECKT] Wenn mitten im Buch plötzlich ein anderes anfängt...

Manchmal passieren einem Dinge, mit denen man wirklich nicht gerechnet hat. Habt ihr es beispielsweise mal erlebt, dass ihr in einem Buch gelesen habt und plötzlich nicht weiterlesen konntet, weil nach Seite 368 die Seite 248 folgte? Nein?! Komisch....
Mir schon.



Und glaubt mir, ich habe ähnlich verdattert geguckt, wie ihr jetzt vielleicht :D

Aber genauso ist es passiert. Gehandelt hat es sich um einen meiner Lieblinge aus der James-Bond-Reihe. Wie ihr wisst, bin ich ein bekennender Fan des Geheimagenten. Dabei ist es relativ egal, ob er auf der Leinwand rumhüpft, oder ob ich seine Abenteuer literarisch verfolge. In meinem Regal tummeln sich inzwischen die wunderschönen Ausgaben des Cross Cult Verlags und weil ich in diesem Jahr noch keines der Meisterwerke gelesen hatte, griff ich zu "Goldfinger", Band 7 und damit das nächste auf meiner Liste. Ich war leicht verwundert, als ich die letzte Seite ansah und bemerkte, dass das Buch nur knapp über 250 Seiten hat, aber okay. Etwas misstrauischer wurde ich dann doch, als ich auf Seite 300 ankam und bemerkte, dass das Buch doch anfangs gar nicht so viele Seiten hatte. Tja...und dann fiel es mir endlich auf. Die Geschichte um Goldfinger endete auf Seite 368, statt wie vorgesehen auf Seite 393. 

Man fragt sich: Im Ernst jetzt????


In meiner Ausgabe folgte auf Seite 368 Numero 248. Es handelte sich auch immer noch um eine James Bond Geschichte - nur leider nicht meine.
Was macht man also nun?! Da ich nur 30 Seiten vom Ende entfernt war und die Geschichte gerade so richtig spannend wurde, musste ich natürlich erstmal zusehen, dass ich das Buch irgendwie beenden konnte. Und dafür besorgte ich mir eine ebook-Version von Goldfinger. Echt schade...zusätzliche Kosten und so, aber was will man machen, wenn die Druckversion offenbar fehlerhaft ist?! So konnte ich die Geschichte immerhin zu Ende lesen und war wenigstens ein bisschen befriedigt. Aber hey....wie Blogger haben ja keine Probleme Kontakt zu Verlagen zu suchen. Und so schrieb ich dem Cross Cult Verlag eine nett-empörende Mail...möglicherweise eine komische Mischung, aber als Kundin war ich absolut enttäuscht.


Der Verlag wiederum ließ keine 24 Stunden auf seine Antwort warten. So ein Fehler könne im Druck durchaus vorkommen, aber natürlich erhalte ich ein fehlerfreies Exemplar - es tat ihnen sehr leid. Na, das wollte ich doch hören! Der nette Herr, zu dem ich Kontakt aufnahm, versprach mir das neue Exemplar sofort loszuschicken. Das verpeilte er ein wenig, allerdings gab es als Entschuldigung im Pakte dann noch ein paar kleine Goodies dazu. Naja..und so ist das kleine Herz der armen Julia doch wieder erfreut worden. Zumindest bin ich ein Fan meiner neuen Peanuts-Postkarten ;)
Und so endet die Geschichte um den Seitendreher auch schon. Ich habe mich über die Bereitschaft des Cross Cult Verlags sehr gefreut und werde ihm als Leserin auch weiterhin treu bleiben. Meine Goodies gefallen mir sehr und ich bin dankbar, dass es keinerlei Probleme gab.

Aber was haltet ihr von dem Thema? Ist euch so etwas schon einmal passiert? Findet ihr, dass so etwas im Druck tatsächlich mal vorkommen kann? Mir zumindest war das völlig neu....Wie hättet ihr gehandelt, wenn euer Buch plötzlich vorbei wäre?


In diesem Sinne, 
eure Julia




Kommentare:

  1. Hallo liebe Julia!

    Ja, sowas kann durchaus schon mal vorkommen. Ich hatte auch schon ein zwei Bücher, wo plötzlich die Seitennummern total vertauscht waren. Allerdings zum Glück die selbe Geschichte, da musste ich dann nur genervt alles richtig zusammensuchen um Lesen zu können. Schön, dass der Verlag so freundlich reagiert hat und dir gleich ein neues Exemplar zugesendet hat! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina :)
      Ja, der Verlag hat wirklich klasse reagiert. Dafür bin ich auch wirklich dankbar!
      Ach, dann war das bei dir wie in manchen dieser Detektivbücher?! :D Ist ja auch witzig! Es gibt doch diese Geschichten, wo es dann heißt "blätter auf Seite...". Vielleicht nur ein hinkender Vergleich ;)
      Ich drück die Daumen, dass deine Bücher in Zukunft keine Druckfehler haben!
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  2. Hey Julia :)

    Also mir ist das noch nie passiert und ich höre davon zum ersten Mal :D Schon verrückt, aber irgendwann müssen Druckfehler ja mal passieren ;D

    Alles Liebe
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Wenn man so drüber nachdenkt, ist es ja ganz logisch, dass auch im Druck mal Fehler passieren können. Aber muss ja nicht unbedingt das eigene Buch betreffen :D
      Aber ich hatte davor auch noch nie davon gehört ;)
      ♥ Julia

      Löschen
  3. Haha, wirklich? Da, das habe ich noch nie erlebt! Ohje, ich kann mir vorstellen, wie verwirrt du warst :D
    Aber sehr nett von dem Verlag <3
    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du total Recht, Nala :) Ich kann den Verlag auch wirklich nur empfehlen! Aber ich hab in einem Nebensatz natürlich auch gesagt, dass ich Bloggerin bin ;) :D
      Ja...dann kannst du meine Verwirrtheit ja verstehen :*
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  4. In irgendeinem Buch hatte ich das auch mal. Fand ich auch sehr verwirrend :D Aber schön, dass du Ersatz bekommen hast! Übrigens habe ich dich getaggt, vielleicht hast du ja Lust. <3 http://lost-in-written-words.blogspot.de/2016/07/tag-fictional-bookish-girl-squad.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon mitgemacht :) Ein toller und total typischer Tag für dich :* Hm, dann haben das wohl schon wirklich einige erlebt :D Wir armen Leser ;) Aber kann ja schon mal passieren...offensichtlich...
      ♥♥♥

      Löschen
  5. Das ist ja verrückt! Sachen gibt's! Mensch, ich stelle mir das ganz schön ärgerlich vor, auf den letzten Seiten unterbrochen zu werden und nicht weiterlesen zu können.
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hast du ehrlich Recht. Ausgerechnet so kurz vor Ende. Ich war ja anfangs auch ehrlich verärgert. Aber gut...sind wahrscheinlich technische Problem ;) Dass ich mir dann noch das ebook besorgen musste war ärgerlich, aber der Verlag kann das ja nicht rückgängig machen. Und die Geschichte konnte ich so wenigstens zu Ende lesen :)
      Liebst,
      Julia

      Löschen