20. Oktober 2016

Mein SuB kommt zu Wort #6

Ein herzliches Hallo in die Runde! Wieder einmal bin nicht nur ich es, die euch begrüßt, sondern auch der liebe Karli, der sich wie jeden Monat dem kleinen SuB-Interview stellt. Zur Aktion, die Anna ins Leben gerufen hat, kommt ihr hier. Und dann beginnen wir heute mal ohne lange Vorrede und ich ziehe mich zurück. 

The stage is yours, Karli!



1. Karli, wie groß bist du aktuell?


Ich bin geschrumpft, ich bin geschrumpft, ich bin geschrumpft!!!! Jippieh! :) Es ist so schön, wenn man sich freuen kann! Also freut euch doch einfach alle mit mir! 
Im letzten Monat war ich sehr böse auf Julia, weil ich doch tatsächlich auf 103 Bücher angewachsen war. Aber sie hat ja immer die "ich-hatte-aber-Geburtstag-Ausrede" vorgeschoben...pah...! Immerhin gab es in diesem Monat nichts Neues in meinem Regal und so zähle ich aktuelle nur 99 Bücher. Nicht überragend, ich weiß. Und ich war in diesem Jahr auch schon einmal deutlich kleiner, aber es ist ein Anfang. Und wieder im zweistelligen Bereich zu sein, fühlt sich einfach toll an! :)



2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.


Hm...also nach dem berühmt-berüchtigten Geburtstag sind bei uns tatsächlich nur zwei süße Bücher eingezogen. Daher kann ich leider nur zwei neue Schätze zeigen, aber ich hoffe ihr werdet nicht böse sein.
 

Da hätten wir einmal "Love is for tomorrow" und "Poetry Love". Zwei Bücher, die unterschiedlicher sicher nicht sein könnten. Beide zogen bei mir ein und verließen mich schnurstracks. Traurig...aber so futter ich mich wenisgtens nicht dicker :P


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Und schon wieder halte ich mich nicht ganz an die Regeln...die beiden Bücher, die mich als letztes verlassen haben, sind die oben Gezeigten. Aber da beide nur wenige Stunden bei mir verweilten und Rezensionexemplare waren, zähle ich sie nicht. So. Ich bin ein Rebelle.
Ein Buch, das seit April bei mir lagerte und mich vor Kurzem verlassen hat war "Opposition" aus der Lux-Reihe. Davor bin ich sogar noch eine kleine SuB-Leiche losgeworden, die Julia fast ein Jahr in meiner Obhut ließ. Hier wäre die Rede von "Essenz der Götter II". Beide haben Julia sehr gut gefallen, wobei "Opposition" eine geglückte Überraschung war. Mit Klick auf die Titel gelangt ihr zu den Rezensionen.





Lieber Karli, hast du schon einmal erlebt, dass deine Besitzerin eine Leseflaute hatte? Wie hat sich das angefühlt und hast du versucht, etwas dagegen zu unternehmen?

In dieser Hinsicht bin ich, glaube ich, ein kleiner Glückspilz. Obwohl ich Julia manchmal die Unlust anmerke zu lesen, hat sie noch nie eine richtige Leseflaute gehabt, in der sie tagelang kein Buch angerührt hat. Das grenzt für mich schon an ein Wunder, aber natürlich gefällt es mir. So muss ich die Hoffnung nicht aufgeben, irgendwann mal so richtig schlank zu sein :) Aber ich frage mich schon, was ich dagegen tun könnte, sollte es einmal soweit sein. Ich weiß nicht. Vielleicht ganz laut schreien und singen?! =D


Och nöööö...Julia will die Tastertur zurück :( Manno. Immer, wenn ich grade so viel Spaß habe. Können wir das nächste Mal nicht vielleicht fünf Fragen draus machen?! Nein? Schade. 
Also heißt es wieder Abschied nehmen. Aber zum Glück ja nicht für lang. Bald schon bin ich wieder am Start. 


Bis dahin, macht es gut!
Euer Karli



Und auch ich verabschiede mich, denn ich möchte ganz schnell meinen SuB knuddeln. Jedes Mal, wenn er zu Wort kommt, finde ich ihn einfach nur süß ;) 

Was ist mit euch und eurem SuB? Arbeitet ihr dran oder hat euer SuB bereits seine Traummaße erreicht? ;)

Liebst,
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen