30. November 2016

Kurzrezension [Klassiker]: "Tom Sawyer" von Mark Twain


Titel: Tom Sawyer
Autor: Mark Twain
Verlag: Insel Taschenbuch
Preis: ?
Seiten: 280

Wer hat nicht schon einmal vom streichespielenden Tom Sawyer gehört, der durch die Feder Mark Twains entstand? Aber wie das oftmals so ist: Man kennt zwar den Namen, aber nicht die Geschichte. Und deswegen stürzte ich mich in den Klassiker „Tom Sawyer“. Aus gutem Recht ein Klassiker und dennoch anders als erwartet.

Inhalt


Tom Sawyer ist ein Taugenichts. Ein Streichespieler. Und dennoch ein überaus liebenswerter Junge. Mit ihm hat man immer Spaß und erlebt viele Abenteuer. Auch in diesem Sommer am Mississippi.

Meinung


Ich habe mir tatsächlich etwas anderes vorgestellt. Ich dachte, dass es eine stringente Handlung geben würde, aber das ist nicht so. Tom Sawyer erzählt quasi viele kleine Geschichten. Zum Teil hängen diese zusammen, zum Teil ist es auch nicht weiter wichtig. Man wird in eine andere Zeit katapultiert. Die Welt ist noch eine völlig andere und die jungen Buben unternehmen Dinge in ihrer Freizeit, auf die heute wohl keiner mehr kommen würde. Aber das macht irgendwie auch den Charme des Buches aus. Die Jungen sind Abenteurer und Tom Sawyer ist der König der Abenteurer. Man folgt dem kleinen Jungen während er sich verliebt, zum Kronzeugen wird oder sein Glück als Pirat und Schatzjäger versucht. Die Geschichte ist gut geschrieben, wenn auch natürlich in einem altertümlichen Stil. Ich denke es gibt bessere Übersetzungen als die meine Ausgabe. Allerdings ist meine Ausgabe dennoch wunderbar, da sie Illustrationen beinhaltet. Das erleichtert das Lesen sehr und sorgt für eine bildliche Vorstellung. „Tom Sawer“ ist eine charmante Zeitreise, die ich durchaus genießen konnte. Meines Erachtens wird die Geschichte zum Ende hin viel besser und spannender. Ein Art roter Faden lässt sich irgendwann erkennen. Doch nicht verwunderlich ist, dass Tom Sawyer gar nicht der eigentliche Held des Buches ist. Mein Herz eroberte zumindest sofort Huckleberry Fynn. Der Straßenjunge ist einfach so liebenswürdig und wundervoll. Für mich hat er die Geschichte getragen und ich werde mich auf jedem Fall noch seinen Abenteuern widmen.

Fazit



„Tom Sawyer“ ist ein netter Klassiker für Zwischendurch. Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, konnten aber mehr als erfüllt werden. Die Abenteuer von Tom, Huckleberry und Co. sind eine süße Kinderlektüre, die eine Menge Moral beinhaltet. Charmant und liebenswürdig. Ein wenig mehr Spannung hätte der Geschichte aber gut getan. Ich vergebe 3 Spitzenschuhe.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen