3. November 2016

Mein Monatsrückblick: Oktober

Hallo ihr Lieben!


Für viele fängt nun der ungeliebteste Monat des Jahres an: der November. Ich persönlich habe mit keinem Monat so ein richtiges Problem, denn auch der November hat sein Gutes. Aber bevor er so richtig loslegen kann, muss der Rückblick aus dem Oktober her.
Im Oktober begann wieder mal das Semester. Für mich ist das nicht so tragisch, da ich praktisch nicht mehr an der Uni anzutreffen bin. Ich habe nur ein Seminar, das ich während des Schreibens meiner Masterarbeit belegen muss. Daher hält sich die Anstrengung in Grenzen ;) Die Frankfurter Buchmesse ist diesen Monat zu Ende gegangen und ich war zum ersten Mal dabei. Es war sehr schön, aber ebenso anstrengend. Zu meinem Bericht gelangt ihr hier mit einem *klick*.
Tja und dann gab es hier in Bremen natürlich die fünfte Jahreszeit: Der Freimarkt. Vielleicht habt ihr schon einmal etwas davon gehört...ein großes Volksfest eben. Ich freue mich jedes Jahr darauf und war wieder fleißig am Karusselfahren und Schlemmen. Nun aber genug von meinem persönlichen (Nicht-)Chaos.

Lesetechnisch war der Oktober extrem erfolgreich. Auch wenn es auf meinem Bild nicht so aussieht. Ein Printexemplar habe ich auch noch vergessen... Aber der Schein trügt. Denn im Oktober las ich erstmals mehr Bücher auf dem kindle, als "in der Hand".





Insgesamt habe ich 11 Bücher geschafft



Essenz der Götter II - Martina Riemer (370 Seiten) [Rezension]

Opposition: Schattenblitz - Jennifer L. Armentrout (414 Seiten) [Rezension]

Love is for tomorrow - Michael Karner (179 Seiten) [Rezension]

Poetry Love - Petra Steckelmann (289 Seiten) [Rezension]

Touchdown fürs Glück - Poppy J. Anderson (368 Seiten) [Rezension]

Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele - Suzanne Collins (417 Seiten) [Bericht]

Kill Order - James Dashner (448 Seiten) [Rezension]

Die Tote von Schönbrunn - Edith Kneifl (272 Seiten) [Rezension]

Der Besuch der alten Dame - Friedrich Dürrenmatt (160 Seiten) [Rezension]

Weil wir uns lieben - Colleen Hoover (384 Seiten) [Rezension]

Zwischen Blut und Krähen - Ann-Kathrin Wolf (328 Seiten) [Rezension]


Seiten gesamt: 3629


Jaaaaaaaah! Jubelstimmung! Juhuuuu! Endlich habe ich noch einmal die 10 Bücher in einem Monat geschafft. Und sie sogar übertroffen! Die letzten Monate nahm ich mir das immer vor, aber es sollte einfach nicht sein. Aber diesmal hat es geklappt! Auch, weil die Bücher vielleicht nicht alle so dick waren >.< Was sich wiederum an meiner Gesamtseitenzahl erkennen lässt. Aber was solls. Es sind dennoch mehr gelesene Seiten als in den letzten Monaten...sind ja auch ein paar Bücher mehr ;)

Beginnen wir mal mit den abgebildeten Büchern.

Ich las in diesem Monat zum ersten Mal in meiner Bloggerzeit ein Buch zum zweiten Mal: "Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele" haben mich in diesem Monat zum vierten Mal begeistert. Ich liebe dieses Buch einfach! Toll war außerdem der Abschluss der Lux-Reihe: "Opposition". Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht und ist nur zu empfehlen. Was ich von der gesamten Reihe aber nicht unbedingt sagen kann. Leider nicht auf dem Bild, aber auch ein Printexemplar, war "Touchdown fürs Glück". Eine tolle Liebesgeschichte, die mich absolut überzeugen konnte!
Die anderen beiden Bücher sind meine Flops des Monats. "Kill Order" aus der Maze-Runner-Reihe war einfach nur eintönig und brutal. Das hat mich schon ziemlich enttäuscht! "Weil wir uns lieben" war eine ebenso große Enttäuschung. Ich war wirklich ein Fan von der Liebesgeschichte von Layken und Will, aber das war wirklich absolut unnötig.

Meine ebooks haben mich in diesem Monat nicht enttäuscht! "Love ist for tomorrow" ist ein guter Agentenroman, der aber noch ein paar Schwächen hat. Unterhaltsam war auch der Krimi "Die Tote von Schönbrunn", der wie der Name schon sagt, im historischen Wien spielt. Vor allem die Kulisse ist hier sehr gelungen! 
Den Klassikbereich vertrat in diesem Monat der gute Herr Dürrenmatt mit seiner dramatischen Komödie "Der Besuch der alten Dame". Mir hat das Stück sehr gut gefallen! 
Bleiben noch drei ganz tolle Bücher. Zum einen las ich die "Essenz der Götter"-Reihe zu Ende. Martina Riemer steigert sich wirklich mit ihren Büchern! Dieses kann ich uneingeschränkt empfehlen! "Poetry Love" war eines meiner Highlights! Ich liebe Poetry Slam und die Geschichte des Jugendbuches ist einfach zuckersüß! Bitte mehr davon!
Mein absolutes Highlight kam aber am Monatsende in Form des zweiten Teils der Märchenherz-Reihe von Ann-Kathrin Wolf. "Zwischen Blut und Krähen" ist ein wunderbares und märchenhaftes Buch! Der letzte Teil ist übrigens heute erschienen. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte zu Ende geht :)

Das war es auch schon von meinem Monat! Warten wir mal ab, was so kurz vor Ende des Jahres noch auf uns zukommt :)


Wie war euer Lesemonat? Was war euer Highlight oder euer Flop? Lest ihr manchmal auch mehr Bücher auf dem Reader, als "in der Hand"?

Eure Julia


Kommentare:

  1. Oh wow, das sind wirklich viele :) Yay!
    Ich bin leider Reader-los, kann das also nicht so ganz beurteilen ob man damit schneller liest^^
    Freut mich auf jeden Fall, dass dir die Mehrheit der Bücher ja doch gefallen hat.

    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh...eine readerlose Seele :) Finde ich gar nicht schlecht! Wobei es einfach wirklich tolle Bücher gibt, die nur als ebook erscheinen... Aber ich glaube auch nicht, dass man mit dem Ding schneller liest :D
      Ja :) Dein Monat war ja auch sehr schön! :*

      Löschen