20. Dezember 2016

Mein SuB kommt zu Wort: Karli #8


Hallo ihr Lieben!


Es ist wieder soweit, und das sogar zum letzten Mal in diesem Jahr (so langsam beginnt man ja, diese Formulierung des Öfteren zu denken: "Oh, das mach ich erst nächstes Jahr wieder..."): Ich plaudere ein wenig mit meinem süßen SuB namens Karli und wenn ihr Lust habt, könnt ihr unserem kleinen Gespräch folgen :) Wir beide würden uns jedenfalls sehr freuen. Denn wie ihr wisst, hat Karli immer eine ganze Menge zu erzählen. Also wollen wir ihn mal starten lassen. Die Aktion wird übrigens von der lieben Anna geleitet, bei der ihr unbedingt vorbeischauen solltet. Nun aber los:



1. Karli, wie groß bist du aktuell?

Immer diese Frage zum Einstand. Vielleicht sollten wir mal intern einführen, dass ich erst einmal formal begrüßt werde :P Ich möchte nämlich auch ein herzliches Hallo loswerden :) Hallo ihr lieben Menschen! Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich persönlich ja schon, obwohl Julia so ihre Probleme hat. Dafür singe ich die Weihnachtslieder umso lauter ;)

Tja...die meisten Menschen freuen sich ja, wenn sie ein wenig wachsen. Meine Besitzerin wäre so eine. Bei mir ist das aber bekanntlich anders. Ich möchte gern winzig klein sein. Aber Julia war im letzten Monat sehr böse. Wobei ich ihr gar nicht die Schuld geben will. Eigentlich hat ihre Freundin Elif die Schuld...aber dazu später. Im letzten Monat war ich unglaubliche 96 Bücher groß. Und ich habe sogar davon geträumt, mich bald den 90 zu nähern. HAHAHAHA....Da hab ich die Rechnung aber leider ohne Julialein gemacht. Erstens liest sie im Moment wirklich viel zu wenig und dann ziehen auch noch so viele Schätze bei uns ein...Insgesamt beträgt meine Größe heute 108 Bücher. Fragt mich bitte nicht, wo die alle plötzlich herkamen. Ich brech gleich in Tränen aus. Denn so wie es scheint, werde ich zum Jahresende dreistellig sein und das macht mich schon ein klein bisschen traurig. Ich finde Julia sollte ihre Jahresvorsätze noch einmal überdenken :P Ich und meine persönliche Verkleinerung sollten doch deutlich höher stehen, also so etwas wie ihre Masterarbeit. Langweilig!


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.


Das kommt ja immer darauf an, wie man das Wort "Pflege" auslegt. Wenn dazu zählt, dass ich wachse und wachse und mit wahren Schätzen gefüttert werde, dann werde ich toll gepflegt! Aber bisher habe ich "Pflege" immer gegenteilig definiert. Ich will doch kleiner werden! Und dann kümmert sich meine diesbezüglich doofe Besitzerin nicht gut um mich. Ich werde nämlich kaum Bücher los, sondern muss immer mehr aufnehmen. Ich befürchte, dass meine Kapazitäten nach Weihnachten gänzlich erschöpft sein werden. Gott, ich darf gar nicht dran denken...:'D

Und von drei Schätzen kann ich leider auch nicht sprechen. Denn wie ich bereits kurz angedeutet habe, kam Julias Freundin Elif dazwischen. Sie kam netterweise letztens vorbei und war auch ansonsten ein eigentlich sehr netter Mensch. So habe ich es aus meiner Beobachterperspektive zumindest wahrgenommen. Aber dann...DANN! Dann hat sie einen Beutel Bücher ausgepackt und alle an Julia verschenkt! Ja, ist das denn zu glauben?! Wie kann es sein, dass man mit einem Mal 10 neue Bücher bekommt??? Da kommt doch keiner mehr hinterher? Und schon gar niemand, der als SuB arbeitet. Auf dem Bild seht ihr die neuen Schätze. Drei sind darunter, die Julia zwar schon gelesen hat. Aber ihr kennt das Spiel. 

Andere Sprache + andere Ausgabe = völlig anderes Buch = muss zum armen Karli

Verstehe einer diese Bloggerinnen.... Aber eins muss ich zumindest sagen. Die neuen Bücher sind schon ziemlich toll *.* Dann muss meine Besitzerin wohl lernen, deutlich schneller zu lesen ;)


 

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat mich eine Kurzgeschichte verlassen, dich nun wirklich nicht lange bei mir war. Vielleicht eine Woche, bevor sie gelesen wurde. Es handelt sich hierbei um "Sorell & Telheria" von Sabine Schulter und ist ein Reziexemplar. Die Kurzgeschichte war sehr schön und zur Rezi gelangt ihr hier. Leider habe ich nur ein Bild mit einem Schreibfehler, das ich euch zeigen könnte, daher hier lieber das Banner:



4. Lieber Karli, nur noch 10 Tage, dann ist das Jahr 2016 auch schon vorbei. Wie ist dein Fazit für das Jahr? Konntest du deinen Stapel erweitern oder reduzieren und wie war es allgemein für dich?

Hm...das ist eine schwere Frage. Ich bin seit 8 Monaten offiziell existent ( - und das so zuzugeben, ist wirklich hart. Gab es mich vorher nicht???). Ich ließ Julia gerade mal nachsehen und bei meiner "Geburt" war ich 97 Bücher dick. Das heißt, dass ich meine Gesamtgröße über das ganze Jahr betrachtet, kaum verändert habe. Ich bin immer so um die 100 Bücher groß (, wenn wir mal den grausamen Fund von heute vergessen). Damit bin ich eigentlich zufrieden. Ich finde, dass ich durch diese schöne SuB-Aktion viel weiter in den Vordergrund gerückt bin und Julia jetzt viel mehr Acht auf mich gibt. Außerdem fühle ich mich deutlich geliebter :) Welch Wunder, wenn man vorher nicht existent war. Alles in allem bin ich also sehr zufrieden. Das Jahr lief im Allgemeinen wirklich gut. Julia hat so viele Bücher in einem Jahr gelesen, wie noch nie zuvor und daher bin auch ich ein bissche stolz auf sie. ;) Ich bin sehr gespannt, was im nächsten Jahr passieren wird. Julia erzählte mir letzt, dass 2018 das letzte Jahr wird, in dem sie "frei" ist. Ich weiß, echt komische Formulierung, aber danach beginnt das Referendariat und dann muss man ja wieder zur Schule gehen und arbeiten. Furchtbarer Zustand, wenn ihr mich fragt. Und ich muss es wissen, denn ich arbeite quasi rund um die Uhr... Aber Julia hat sich vorgenommen das Jahr noch einmal voll auszukosten, indem sie große Projekte startet. Mehr Reisen, ein 6000 Teile Puzzle puzzlen und endlich "Anna Karenina" lesen sind ein paar der To do-Punkte. Man darf gespannt sein, wie viel Zeit sie dann tatsächlich noch zum Lesen hat. Aber ich drück mir somit selbst die Daumen, dass ich nicht vergessen werde ;)

So, das war es schon wieder von mir. Ich freue mich jedes Mal, wenn ihr meinen bescheidenen Worten lauscht! :) Als beruflicher SuB kommt man nämlich nicht so oft unter Leute ;) 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und hoffe, dass ihr gut ins neue Jahr kommt. Denn dann sehen wir uns erst wieder. Also, bis 2017!

Euer Karli



Ach...da scheine ich meinen kleinen Karli ja ein wenig böse gemacht zu haben, indem ich mich so über Elifs Geschenke gefreut habe ;) Elif, falls du das liest: Nimm es nicht persönlich, manchmal ist Karli ein bisschen zickig ;) Eigentlich fand er dich ganz nett!
Ich verspreche jedenfalls, dass ich mich 2017 wieder voll und ganz auf Karlis Verkleinerung konzentrieren werde. Er hat es verdient, der kleine Mann :)


Wie läuft es mit eurem SuB?

Eure Julia

Kommentare:

  1. Aber Karli, du siehst doch so hübsch aus mit deinen Neuzugängen! Sieh es als Weihnachtsschmuck. :D Ich würde sagen, wir beide feuern Julia einfach ab jetzt noch mehr an, dann schafft sie es bestimmt, dich im nächsten Jahr dünner werden zu lassen. Wäre doch gelacht. Ich verspreche auch, sie nicht allzu häufig zu überfallen. Aber Obacht, Weihnachten naht ja auch noch! Spare dir die Bitterkeit dafür auf. :'D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elif!
      Deine Argumentation klingt gar nicht so schlecht...Ich finde ich sehe auch viel schöner aus, als jeder Weihnachtsbaum :) Ich denke, dann kann ich mit dem neuen "Schmuck" leben. Und beim Anfeuern bin ich auf jeden Fall dabei. Aber sie hört viel zu oft nicht auf mich! Also zähle ich fest auf dich!
      Ach...bitte erinnere mich nicht an Weihnachten :'( Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es für viele das schönste Fest des Jahres ist....Tz...tz....
      Nagut...ich glaub ich hab dir Unrecht getan. Wenn wir ab nun zusammen arbeiten, dann verzeihe ich dir ;) :)
      Ganz liebe Grüße,
      Karli

      Löschen