4. April 2017

Mein Monatsrückblick: März


Ihr Lieben!


Wahnsinn, es ist schon April! In diesem Jahr wurde ich nicht einmal Opfer eines Aprilscherzes. Na immerhin ;) Aber nun ist es Zeit, noch einmal in den März zu schauen. Tja, was hat dieser Monat so gebracht? Viel Sonnenschein, wenn ich es mir richtig überlege. Leider hatte ich nicht sehr viel davon. Eigentlich war der März für mich ein einziges Desaster. 2,5 Wochen lag ich mit einer fiesen Grippe im Bett. Ich konnte wirklich gar nichts machen. Selbst mein Hip Hop-Training musste ich absagen und das habe ich das letzte Mal tatsächlich vor 6 Jahren gemacht...es stand also schlecht um mich. Durch diese ganze Krankheit dachte sich dann auch noch mein Weisheitszahn, der schon halb durchgebrochen war, dass es Zeit wäre anzuschwellen. Na, super. Nachdem ich also einigermaßen über den Berg war, ging es auch schon zum Zahnarzt, der mich an die Klinik überwies und zwei meiner Weisheitszähne wurde entfernt. Alter, wenn ihr das schon hinter euch habt, dann: GLÜCKWUNSCH! Wenn nicht: TUT ES BLOß NICHT!!! Es ist die Hölle! Es schmerzt! Und es hört einfach nicht auf! Irgendwie war ich so geistesgegenwärtig und habe mich lediglich auf die OP konzentriert und überhaupt nicht an die Zeit danach gedacht. Ganz böser Fehler! Die OP war noch einigermaßen ok. Tja, was erwartet man auch, wenn alles betäubt ist ;) Aber danach war es der pure Schmerz. Netterweise vergaß der Herr Zahnarzt auch noch mir Schmerzmittel zu verschreiben. Ihr könnt euch also vorstellen, wie viel Spaß ich hatte, bis das nachgeholt wurde :P Fazit: Ich werde niemals, niemals, niemals, freiwillig meine anderen Weisheitszähne entfernen lassen! Nicht nur, dass ich durch diesen ganzen Mist fast einen Monat lang keinen Sport machen konnte (argh...kurz vorm Tod!), ich konnte mich auch nicht aufs Lesen konzentrieren. Daher hätte der März wirklich besser sein können...
Ein Lichtblick war die Leipziger Buchmesse. Ich hatte sehr viel Spaß mit Elif und den vielen lieben Bloggern, die ich dort getroffen habe. Schaut doch ruhig bei meinem Messebericht vorbei :) Tja, und was meine Masterarbeit angeht, komme ich schleppend voran. In der Theorie hab ich tatsächlich schon die Hälfte, aber es gibt ein paar Dinge, die mich zurückwerfen :P Mal sehen, da für mich heute wieder das Semester beginnt, können hoffentlich ein paar dieser Probleme beseitigt werden. Der letzte Punkt, der mich im Moment extrem stresst, ist mein Verein, in dem ich Trainerin bin. Diese Deppen bringen mich einfach auf die Palme. Unsere normale Trainingsstätte muss renoviert werden und jetzt konnten die für meine 50 Abteilungsmitglieder ernsthaft keine Trainingszeiten finden. Ach egal...ich lasse das hier weg. Jedenfalls hat es mich ebenfalls sehr viele Nerven gekostet und mir sogar einen netten Stress-Ausschlag beschert. Hatte ich erwähnt, dass der März echt ne Katastrophe war?! 
Dann zeige ich euch doch mal, was ich dennoch im März so Nettes gelesen habe. Eigentlich bin ich sogar sehr zufrieden. Die Bücher waren nicht mal so dünn, daher kann ich immerhin buchtechnisch durchatmen.





Insgesamt habe ich 9 Bücher im März gelesen!


Witches of Norway: Monddunkelzeit - Jennifer Alice Jager (353 Seiten) [Rezension]

Das Mädchen mit dem Löwenherzen - Jürgen Seidel (384 Seiten) [Rezension]

Star Wars Episode I: Eine dunkle Bedrohung - Terry Brooks (Hörbuch) (319 Seiten/ 10h 6m) [Rezension]

Paper Princess - Erin Watt (384 Seiten) [Rezension]

Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen - Rick Riordan (496 Seiten) [Rezension]

Phase Null: Die Auserwählten - James Dashner (440 Seiten) [Rezension]

Shadow Falls Camp: Erwählt in tiefster Nacht - C. C. Hunter (592 Seiten) [Rezension]

Der Club der toten Dichter - N. H. Kleinbaum (160 Seiten) [Rezension]

Der Winter der schwarzen Rosen - Nina Blazon (544 Seiten) [Rezension]


Seiten gesamt: 3672


Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden. Außerdem fand ich auch fast wirklich alles toll, was ich gelesen habe. Das schwächste der Bücher, das ich aber nicht als Flop bezeichnen würde, war "Der Club der toten Dichter". Meine Erwartungen an das Buch waren aber auch gering. Ich kenne den Film nicht, möchte ihn nun aber unbedingt sehen! Enttäuscht war ich schon ein wenig von "Der Winter der schwarzen Rosen". Ich habe das Buch auf der LBM 2016 gekauft und signieren lassen. Ich hatte mich schon vor langer Zeit in dieses Buch verliebt. Insgesamt fand ich es aber ziemlich langatmig und diffus. Das Ende gefiel mir auch nicht. Zwar ist es etwas Besonderes, aber meins war es nicht. Ihr kennt das vielleicht, wenn man sich von Anfang an sicher ist, dass man dieses Buch lieben wird. Und wenn dieses Gefühl nicht eintritt, ist das sehr schade.
Ansonsten waren die Bücher aber wirklich gut! Ich kann gar nicht von einem absoluten Highlight sprechen, denn es gab mindesten zwei, nein eigentlich drei. Absolut überrascht hat mich das Hörbuch zu "Star Wars Episode I". Ich liebe bekanntlich Star Wars und Phlipp Moog liest dieses Buch einfach so gut! Ich war Feuer und Flamme und kann es uneingeschränkt empfehlen! Im Moment höre ich Episode zwei und der Sprecher zieht mich wieder genauso in seinen Bann! Die Stimme von Obi-Wan Kenobi ist einfach angenehm und mitreißend. 
Ebenfalls ganz toll fand ich "Paper Princess". Die Meinungen gehen auseinander, aber ich gehöre zu der Riege, die hypt. Ich habe mich in dem Buch verloren und auch wenn man den Inhalt niemals ins Reale setzen sollte, hat es mich absolut überzeugt! Der dritte große Favorit ist natürlich "Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen". Hach...was soll ich da groß sagen. Ich könnte alles von Rick Riordan lesen und wäre jedes Mal begeistert, da bin ich mich sicher! Percy ist als Erzähler so humorvoll und das Buch ist außerdem lehrreich! Es ist wahnsinnig gut, lest es!

Der Rest meiner Bücher war solide gut! Jedes einzelne hat Spaß gemacht zu lesen. Da wäre erst einmal der Abschluss der Hexen-Reihe von Jennifer Alice Jager "Witches of Norway - Monddunkelzeit". Das Buch hat einen guten Bogen geschlagen, war zwar etwas kompliziert, passt aber super in die Reihe."Das Mädchen mit dem Löwenherzen" war ebenfalls eine kleine Überraschung. Es ist ein ungewohntes Buch, denn es spielt in der Zeit von Marthin Luther. Ich musste es im Zuge des Reformationsjahres einfach lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Eine sehr interessante Lektüre! Das letzte Mal wurde ich auch ins Shadow Falls Camp entführt. "Erwählt in tiefster Nacht" ist ein guter Reihenabschluss, obwohl ich mir an manchen Stellen etwas anderes gewünscht hätte. Nicht das beste Buch der Reihe, da es einfach etwas überperfekt ist, aber trotzdem gut! 
Und zu guter letzt: "Phase Null - Die Auserwählten". Nachdem ich von "Kill Order" so enttäuscht war, war ich so glücklich, es wieder mit Thomas und seinen Freunden zu tun zu haben. Endlich hat man alles erfahren, was sich vor dem Labyrinth abgespielt hat. Einfach toll! Aber auch genauso grausam und nichts für schwache Nerven. Wer die Auserwählten aber liebt, sollte dieses Buch lesen!
So, das war es zu meinen Büchern. Die Gesamtseitenzahl geht doch ganz in Ordnung ;)
Im März habe ich mir übrigens auch "Die Schöne und das Biest" im Kino angesehen. Diesen Film kann ich euch auch nur empfehlen! Er ist zum Träumen schön. 



Kleiner Ausblick: Ich freue mich so unglaublich auf den April! Oh mann, ihr glaubt es nicht! Der April kann einfach nur überragend werden - und das in jeder Lebenslage. Die erste Woche ist zwar noch sehr stressig. Ich muss viele Duos trainieren, meine Masterarbeit voranbringen, arbeiten und dann natürlich alles auf Vordermann bringen. Denn: Ich fliege ganz bald für zwei Wochen nach Thailand. Hui, ist das aufregend! Mein Freund und ich machen Urlaub und bisher sieht es wirklich nach einem Traumurlaub aus. Bin ich dann wieder im Land, geht es gleich weiter nach Stuttgart. Ich war noch nie da, aber ich freue mich total. Ich werde das Musical "Tanz der Vampire" besuchen und am nächsten Tag findet man mich beim WTA Viertelfinale, wo hoffentlich noch Angelique Kerber im Rennen sein wird. Wehe, wenn nicht! Ich fahre extra 5 Stunden darunter :P :D
Und ich glaube, dass ich durch den Urlaub und die langen Zugfahrten wirklich einiges für Karli tun kann ;) Allerdings gibt es auch tolle Neuerscheinungen im April..hach..manchmal ist das Leben schön.
Das war es von mir ;) War ja auch sehr ausführlich heute. Ich wünsche euch einen tollen April, mit möglichst wenig April-Wetter :P



Wie war euer März so? Was sind eure Weisheitszahn-Erfahrungen? :D Und was steht im April so an? 


Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen