24. Juni 2020

Mein SuB kommt zu Wort: Karli #47

Hallo ihr Lieben!


Es wird wieder Zeit für das SuB-Interview! :) Das wurde es eigentlich auch schon vor vier Tagen, aber leider bin ich vorher nicht zum Bloggen gekommen. Das hat eigentlich einen simplen Grund: Notenschluss. Ein gefürchtetes Wort unter uns Lehrern... Es handelt sich um eine wirklich stressige Zeit - und das auch ganz ohne Corona. Doch ihr könnt euch vorstellen, dass die coronabedingte Schulschließung nicht gerade für Entspannung bezüglich der Noten sorgte...aber gut. Karli jammert schon in seiner Ecke, dass ich mich im Schulkram verplapper. Und er hat ja recht. Also weg mit den Schulthemen und hin zum wirklich wichtigen Thema des Tages: Karli! Mein kleiner SuB möchte euch heute endlich von seinem letzten Monat berichten. Und da halte ich ihn natürlich nicht auf ;) Los geht's, Karli!


Schaut auch bei der lieben Anna vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat und seitdem begleitet!


1. Karli, wie groß bist du aktuell?

Hallo liebe Welt! Mit dieser Begrüßung schließe ich hoffentlich alle SuBs, aber auch deren Besitzer mit ein :) Ich hoffe, es geht euch gut und das Wetter ist bei euch auch so toll, wie bei uns im Norden! Eigentlich sollte Julia die Sonne nutzen, um auf der Terrasse ein gutes Buch zu lesen! Dazu ist sie in den letzten Tagen eigentlich nie gekommen, weil hier noch eine Klausur korrigiert werden musste oder da ein Plakat bewertet und so weiter...*gähn*...ihr merkt schon, ich musste ganz schön unter diesem fiesen "Notenschluss" leiden. Dabei leide ich noch vielmehr mit den armen Schülern...Noten sind doch einfach was Unschönes. Meine Meinung. Julia ist da anderer. Egal...Jetzt hab ich Julia doch wirklich ein Verbot ausgesprochen, über Schule zu reden und nun mache ich selbst nichts anderes...
Also, ich gelobe Besserung!
Was ich eigentlich sagen wollte: Julia liest zu wenig! Und jetzt gerade tut sie das auch nicht. Das liegt nicht etwa daran, dass ich ihre Hände zum Tippen brauche, sondern weil unser kleiner Hund Stanley grade da ist. Er ist ein schwarzer Labrador und ihr könnt euch vorstellen, was er von sonnigen 28° hält. Ich spoiler: nicht so viel. Deswegen sitzen wir alle zusammen drinnen.
Ist auch mal ganz schön.
Irgendwie.
Naja, gut. Ich habe jetzt halbwegs erfolgreich versucht, mich um die Frage zu drücken. Einfach nur, weil ich die erste Frage des Interviews wirklich immer ungern beantworte. In diesem Monat wäre das gar nicht nötig, das weiß ich. Aber andererseits weiß ich auch, dass ich eigentlich schummle. Warum? Naja, wisst ihr, Julia hat eigentlich gut an meinem Abbau gearbeitet. Aber Max Eltern haben ihre Bücherregale aussortiert und da hat Julia sich einen großen Karton gepackt und alle Bücher, die sie behalten will, einfach reingetan. Der Karton kommt erst im Oktober zu uns, aber eigentlich sind da ganz viele Bücher drin, die irgendwie zu mir gehören und irgendwie eben auch nicht. Deswegen ist mein heutiger Stand eigentlich sehr geschönt, denn - wie man so schön sagt - das dicke Ende kommt noch.
Kommen wir zu den Fakten. Im letzten Monat war ich 128 Bücher groß, was phänomenal war! In diesem Monat hat sich jetzt nicht so viel getan, aber jedes verlorene Buch ist ein Fortschritt. Und deswegen feier ich heute den historischen Stand von 127 Büchern. Yeah!


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.

Die Pflege läuft recht annehmbar. Wie ich schon sagte, liest Julia derzeit leider nicht so viel. Aber es ist das altbekannte Phänomen: wenig lesen, aber wenig anschaffen. Im letzten Monat gab es nur zwei neue Bücher und davon wurde auch eines schon gelesen:

 


Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, handelt es sich einerseits um Schullektüre (ab jetzt erwähne ich das Wort nicht mehr!) in Form von "Die Welle". Julia hat den beinahe schon "Klassiker" bereits gelesen und er hat ihr ganz gut gefallen. Das Thema ist wirklich klasse, aber die Sprache des Buches ist schon ziemlich veraltet...
Das zweite "Buch" ist natürlich ein Hörbuch. Ihr wisst ja, dass davon immer wieder welche bei uns einziehen. Auf dieses hier hat Julia tatsächlich schon eine Weile gewartet, da sie die komplette Reihe als Hörbuch noch einmal gehört hat. Die Rede ist natürlich von "Star Wars Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers". Bisher hat Julia es noch nicht begonnen, doch das soll sich dam Wochenende ändern ;)

Ich freue mich jedenfalls, wenn noch einmal Ray, Poe und Co. bei uns im Arbeitszimmer vorbei schauen!


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat mich ein sehr schönes Buch verlassen, nämlich "Paris, du und ich" von Adriana Popescu. Julia hatte es seit Weihnachten bei mir, also musste es schon ein bisschen ausharren. Es hat sich aber gelohnt. Das Buch ist eine tolle Sommer- (von der Handlung eher Herbst-) lektüre, die Julia richtig gut gefallen hat. Das Buch ist locker leicht, beinhaltet ganz viel romantische Liebe und verläuft am Ende sogar ein wenig anders als gedacht. Von uns gab es alle Daumen nach oben ;) Und nein...eine Rezension hat diese faule Frau namens "Besitzerin" natürlich nicht geschrieben. Ts...Übrigens hätte dieses Buch gut in die heutige vierte Frage gepasst. Ich leite also mal über...


4. Lieber Karli, der Sommer hat begonnen. Welches Buch spiegelt für dich diese warme Leichtigkeit wieder?


Schon Frage vier? Nagut. 
Bevor wir zur aktuellen Frage kommen, gebe ich euch ein kurzes Update zur letzten Monatsaufgabe. Es ging um die Verlage, die bei mir vertreten sind. Und Julia hat diese Aufgabe tatsächlich erfüllt, denn sie las "Die Grimm Chroniken - Der Dornenprinz" aus dem Sternensand Verlag. Also ein kleines Häkchen an diese Aufgabe ;)
Die Aufgabe des Monats davor versucht Julia übrigens gerade abzuarbeiten. Das Buch, das gerade gelesen wird, ist nämlich "Helden des Olymp - Der Sohn des Neptun". Da fehlen noch gute 150 Seiten, was wirklich traurig ist, da sie es schon seit über zwei Wochen liest. Aber gut. Meine Ansprüche sind ja gesunken. Die Aufgabe des Aprils ist also sozusagen "in progress".
Und nun zur Juni-Aufgabe. Ein locker leichtes Sommerbuch wollt ihr?
Da riskiere ich mal einen Blick in meine Liste.
Puh, so viel gibt es da nicht. Es ist eine Schande! Ich hätte jetzt gedacht, dass sich die Bücher mit Toscana-Cover hier nur so tummeln würden...aber Fehlanzeige. 
Ich habe mich aber natürlich trotzdem für ein "locker leichtes" Buch entschieden, das Julia im nächsten Monat ganz wunderbar lesen kann:



Es ist eine Weile her, dass Julia zuletzt etwas von Janet Evanovic gelesen hat, aber sie verbindet damit ziemlich lustige Bücher für Zwischendurch. Und wenn das nicht nach "locker-leicht" klingt, dann weiß ich auch nicht. Das sympathischste ist natürlich auch der Hund auf dem Cover ;) Also: Julia, du liest im nächsten Monat bitte "Cheers, Baby!" und du hast auch meine Erlaubnis, diesen Titel zu deinem Sommer-Slogan zu machen ;)



Und das war es wieder von mir. Ich weiß, das sage ich jedes Mal. Aber dieser Vorgang wiederholt sich ja nun einmal auch immer wieder. Traurigerweise. 
Ich hatte wieder sehr viel Spaß mit euch und den schönen Fragen und wünsche euch schon einmal einen ganz tollen Sommermonat! Lest ganz viel und fleißig ;) Bis zum nächsten Mal!

Euer Karli




Karli ist schon so ein kleiner Lebenskünstler! Seine Tipps sind auf jeden Fall gut. Ich werde mich bemühen, in diesem Monat wieder ganz viel zu lesen. Da das Schuljahr sich dem Ende neigt, könnte das sogar klappen ;) Ich habe Karli allerdings noch nicht gesagt, dass er im nächsten Monat noch mehr Verspätung haben wird. Ups. 
Tatsächlich machen mein Freund und ich einen kleinen Roadtrip durch den Süden des Landes und kommen erst am 25. wieder. Ich hoffe, Karli kann mit dieser Verspätung leben...Puh...das wird Folgen für mich haben :D

Was haben eure SuBs so erzählt? Was sind für euch "locker-leichte" Bücher? Und lest ihr im Sommer mehr, als im Winter?



Liebst,
eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.