26. Juli 2020

Mein SuB kommt zu Wort: Karli #48

Hallo ihr Lieben!



Wie ich im letzten Monat schon ankündigen musste, erscheint das SuB-Interview diesen Monat leider wieder einmal zu spät. Sechs Tage. Karli hat sicher jeden einzelnen davon heruntergezählt. Aber da ich im Urlaub war, konnte ich mich dem Kleinen leider nicht vorher widmen. Solltet ihr nun stutzen, weil in diesen Zeiten das Urlaubmachen ja doch eher schwer ist, kann ich entwarnen. Mein Freund und ich sind mit dem Auto in den Süden Deutschlands gefahren und haben uns dort u.a. Freiburg und Bamberg angesehen und Freunde und Familie besucht. Das war tatsächlich sehr schön, denn wir haben zum ersten Mal so richtig was von Land und Leuten gesehen. Man muss wirklich sagen, dass wir Deutsche überall anders sind :'D Habt ihr das vielleicht auch schon mal beobachtet?
Aber gut, ich schweife ab. Karli steht schon in den Startlöchern und ich nehme ihm hier die Tastaturzeit. Das geht gar nicht. Also beende ich dieses Dilemma lieber und überlasse meinem zuckersüßen SuB das Wort. Viel Spaß :)





Schaut bei Gelegenheit auch unbedingt bei der lieben Anna von Annas Buecherstapel vorbei. Sie kümmert sich seit Jahren liebevoll um diese schöne SuB-Aktion!


1. Karli, wie groß bist du aktuell?


Hallo liebe Buchmenschen! Endlich darf ich wieder zu euch schreiben. Es stimmt ja, dass Julia am Ende des letzten Interviews schnell einschob, dass wir uns im Juli verspäten würden, aber das war schon ganz schön frech. Denn sie hatte das erst getippt, nachdem mein Part des Interviews bereits beendet war. Das ist doch wohl gemein, oder? Stimmt ihr mir zu?! Ich hoffe, ich kann auf eure Unterstützung bauen! ;) Immer diese Menschen, die Urlaub brauchen...
Tja und der Urlaub leitet mich auch direkt zur ersten Frage über. Denn normalerweise bin ich immer einigermaßen froh, wenn Julia in den Urlaub fährt, weil sie dann viele Bücher schafft. Aber leider fällt auch der Urlaub in die Kategorie, wie so viele andere Dinge heute auch: Anders als sonst, dank Corona. Denn Julia hat im Urlaub unglaublich wenig gelesen. Eine Schande. 
Da sie aber derzeit mit der Anschaffung sehr sparsam ist, ist mein aktueller Stand trotzdem kein Desaster. Ich wünschte mir nur, es würde schneller voran gehen...Mein Traum bleibt ein kleiner und schmaler SuB.
Also, kommen wir zu den nackten Zahlen. Im letzten Monat war ich 127 Bücher groß. Jawohl! Das war mein niedrigster Stand JEMALS. Und heute? Tja, ich darf stolz verkünden, Ladies and Gentleman, dass er erneut gesunken ist *.* 
Ich bin im Moment 124 Bücher groß! (Ja, ich weiß, die sechs zusätzlichen Tage sind quasi geschummelt...aber bitte lasst mir doch meine Freude!)



2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.


Abgesehen von Julias Schneckenlesetempo bin ich eigentlich sehr, sehr zufrieden! Der Juli ist allerdings statistisch auch sonst immer sehr gut gelaufen. Aber das Sommerurlaub-Thema hatten wir ja grade schon. Zurück zur Frage: Julia schafft wenig an und liest immerhin mehr, als sie anschafft. Insgesamt verlassen mich leider viel zu wenig Bücher, aber da ich ja stetig schrumpfe, kann ich mich eigentlich gar nicht beschweren.
Und obwohl ich von wenigen Neuanschaffungen spreche, kann ich euch tatsächlich drei zeigen, die seit dem letzten Monat dazu gekommen waren.



Der Trend des letzten Jahres setzt sich einfach immer noch durch: Hörbücher! Ich habe euch im letzten Monat schon gesagt, dass Julias Freund derzeit ein Probeabo bei Audible hat, weshalb wir im Moment so viele aktuelle und tolle Hörbücher bekommen, die natürlich gern bei mir einziehen dürfen ;) Ich bin ja ein großzügiger SuB :)

Besonders gefreut haben Julia und ich uns über das Hörbuch zu "Die Tribute von Panem - Das Lied von Vogel und Schlange". Allein vom Titel her, könnte man meinen, dass Suzanne Collins ein bisschen zu viel "Game of Thrones" geschaut hat, allerdings will Julia hinzufügen, dass sie das Buch bereits gehört hat und der Titel einfach zu eintausend Prozent passt! Ich glaube, ich muss eigentlich niemandem erklären, um was für ein Buch es sich hier handelt, aber ich tue es trotzdem mal. "Das Lied von Vogel und Schlange" ist ein Prequel und dreht sich um die Geschichte von Präsident Snow. Correlianus Snow hat in den 10. Hungerspielen (deshalb das X auf dem Cover) seinen großen Auftritt. Der später so grauenhafte Präsident ist in dieser Geschichte gerade mal 18 Jahre alt und das macht das Buch noch faszinierender. Wie ihr schon heraushört, hat Julia das Buch bereits beendet und war restlos begeistert! Sie hat versucht, mir zu erklären, dass der Charakterwandel unglaublich gut beschrieben sein soll. Und, Zitat: "Es werden ganz viele kleine Details eingestreut, die sich nahtlos in die große Geschichte von Panem einfügen." So Julias Fazit...Sie könnte ja auch eine Rezension schreiben, aber hey - als Blogger macht man sowas scheinbar nicht mehr..
Oh Mann, das hat jetzt gedauert, bis ich den ersten Neuzugang vorgestellt hatte. Aber gut, meine Antwort zur ersten Frage fiel heute etwas kürzer aus als sonst ;) Vergebt mir also.
Ebenfalls neu ist der kleine Schatz "Erebos 2" von Ursula Poznanski. Das Buch hat Julia allerdings noch nicht gehört. Allzu lange wird das hoffentlich aber nicht auf sich warten lassen. Denn der erste Teil hatte Julia sehr gut gefallen und wir sind beide schon gespannt, wie die Autorin den zweiten (nicht unbedingt notwendigen Teil) gestaltet hat.
Und zuletzte zog eine Kurzgeschichte mit dem Titel "Auroras Schwestern" bei mir ein. Vielleicht hattet ihr von dem Charity-Projekt gehört, bei dem sich sechs deutsche Autorinnen beteiligt hatten. Sie haben jeweils nur 24 Stunden an der Geschichte im Wechsel schreiben dürfen und mussten gewisse Schlagwörter einarbeiten, über die man in den sozialen Netzwerken abstimmen durfte. Ziemlich coole Sache eigentlich. Julia hatte zwar zwischendurch nicht abgestimmt, fand die Idee aber wirklich toll, weshalb die fertige Kurzgeschichte nun auf meinem Stapel gelandet ist. Ich bin gespannt, in was für fantastische Geschichten uns unter anderem Jennifer Alice Jager entführen werden...



3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?


Also, wenn ich mal die Kategorien "Buch" und "Hörbuch" aufmachen würde, dann könnte ich an dieser Stelle doch zwei Bücher nennen, oder? Okay. Lassen wir es nicht zur Gewohnheit werden, machen aber in diesem Monat mal eine Ausnahme ;) Das letzte Hörbuch, das mich verlassen hat, ist natürlich "Das Lied von Vogel und Schlange". Wie ich vorhin schon erzählt habe, fand Julia es unglaublich gut. Am besten war eigentlich, dass man wieder in die Welt von Panem gezogen wurde, nur eben zu einer ganz anderen Zeit. Die 10. Hungerspiele, die im Übrigen geschildert werden, sind noch völlig anders, als zu Katniss' Zeiten. Und dieser Prozess an sich war schon ziemlich interessant. Julia hat das Buch übrigens zusammen mit Max während der vielen Stunden Autofahrt im Urlaub gehört und auch er fand das Buh super. Julia ist ja ein eingefleischter Fan und ich glaube für Fans ist das Buch ein Muss. Aber auch für jemanden, der nur die Filme kennt und mag (Max), war das Hörbuch ebenfalls sehr unterhaltsam und spannend! Also eine klare Hörempfelung!
So ganz tatsächlich hat mich aber heute Mittag erst ein Buch verlassen. Und hier schlage ich sogar zwei Fliegen mit einer Klappe ;) Denn Julia hat meinen Auftrag der vierten Aufgabe des letzten Monats heute beendet! Juhu! "Cheers, Baby!" von Janet Evanovich hat mich heute verlassen. Das Buch war allerdings eher schlecht. Irgendwie ganz nett, aber doch ziemlich blass und ganz komisch geschrieben...Es lag übrigens schon einige Jahre bei mir. Immerhin.
Ich bin tatsächlich ganz stolz, dass Julia sich so langsam aber sicher an die gestellten Aufgaben von mir hält. Auch "Neptuns Sohn" hatte sie ja im letzten Monat gelesen. Ich bin gespannt, ob das so bleibt. Was mich zur gefürchteten letzten Frage überleitet....*bibber*....



4. Lieber Karli, ja du weißt, was jetzt kommt! Zeig sie mir, deine drei ältesten SuB-Leichen! Haben sie sich im Vergleich zum Vorjahr geändert oder sind es die gleichen "Cover" wie letztes Jahr?


Es ist doch völlig unmöglich, dass schon wieder ein Jahr rum ist!!!! NEIN, ich wehre mich, das zu glauben! Ich glaube, ich muss jetzt schon zum vierten Mal diese fiese Frage ertragen und tatsächlich hat sich da seit 2016 echt wenig getan. Es ist eine Schande und eine unglaublich große Peinlichkeit! Lasst mich an dieser Stelle aber bitte betonen, dass ich absolut nichts dafür kann, wenn es sich noch immer um dieselben Bücher handelt. Julia ist ein erwachsener Mensch, der sein Leseverhalten allein steuern können sollte. Und kleine SuBs können sich manchmal trotz Quengeleien nicht durchsetzen. Und offenbar bin ich beim Thema "SuB-Leichen" extrem gescheitert...Oh mann...
Ich stelle mich aber besser nun der Wahrheit. Also:
Im letzten Jahr war ich noch ein bisschen stolzer. Denn damals hatte sich diese Frage angekündigt und Julia hatte daraufhin eines der drei ältesten Bücher gelesen. Puh, Glück gehabt. Seitdem sind das meine drei ältesten Bücher....und ja - sie sind es noch immer.


         

Es ist eine traurige Geschichte, die leider viel zu schnell erzählt ist. Auf meinem Stapel sind die Oldies des Jahres 2019 die gleichen, wie aus dem Jahr 2020: "Anna Karenina", "Die Eismalerin" und "Das Gold von Malawi". Bittere Story. Ich weiß auch nicht, was da falsch läuft. Vielleicht sollte Julia einfach mal aussortieren und diese Bücher dann verschenken? Also abgesehen von "Anna Karenina" - das muss eines Tages gelesen werden. Wie ich eben sagte, bin ich ja eigentlich sehr stolz auf Julia, dass sie immer versucht eines der vorgestellten Bücher aus Frage vier zu lesen. Ob das aber in diesem Monat klappt, das weiß nur der Himmel.


Und dann bin ich schon wieder am Ende des Interviews. Ich muss zugeben, dass mir der Abschied heute leichter fällt, als sonst. Denn diese vierte Frage lässt mich wirklich vor Scham im Boden versinken. Das ist doch einfach traurig. Bitte Julia, erlöse mich einfach und lies eines dieser drei Bücher! Du würdest uns allen damit einen Gefallen tun :P
Das war es also von mir. Schön, dass ihr wieder mit dabei wart! Grüßt eure lieben SuBs!
Over and out.
Euer Karli



Mir bleibt leider gar nichts hinzuzufügen. Alles, was dieser kleine Kerl so erzählt, ist einfach wahr. Als ich die Monatsfrage gesehen habe, war ich kurz davor, den Laptop zuzuklappen, so sehr schäme ich mich. Da ich gleich noch ein neues Buch auswählen muss, werde ich mir direkt mal die Klappentexte dieser drei Prachtexemplare durchlesen. Wer weiß...vielleicht hat Karli ja völlig zu Unrecht kein Vertrauen in mich :P

Wie sieht es bei euch aus? Sind eure SuB-Leichen die gleichen, wie im letzten Jahr? Oder managed ihr das Ganze viel besser als Karli und ich? :D


Liebst,
eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.