1. Februar 2020

Mein SuB kommt zu Wort: Karli #42

Hallo ihr Lieben!


Gestern lag ich seelenruhig in der Badewanne und habe die Zeit genossen. Denn wie ihr wisst, bin ich seit Weihnachten mit meinen Prüfungen durch und habe gestern ganz offizielle mein Referendariat beendet. Dementsprechend habe ich den Januar über einfach nur genossen! Ich habe viele Freunde getroffen und Dinge gemacht, zu denen ich schon lange keine Zeit mehr hatte. Es war also ein traumhafter Monat. Und nun lag ich da in der Wanne und träumte ein wenig vor mich hin und dann schreckte ich hoch. Ganz plötzlich war mir eingefallen, dass ich eine Sache im Januar versäumt hatte. Eine, die ich eigentlich gar nicht versäumen darf! Ich habe vergessen, meinen lieben Karli zu interviewen. Und das ist natürlich ein fataler Fehler.
Karlis Gejammer war ziemlich groß, als ich mich gestern ausschweifend bei ihm entschuldigte. Und das, obwohl ich doch Besserung für 2020 gelobte. Aber da eben dies der Fall ist, kann ich Karli ja nicht gleich zu Jahresbeginn ausfallen lassen, und daher kommt das Interview nun - viele Tage zu spät. Es tut mir sehr leid, Karli! Hiermit schicke ich dir einen dicken Kuss und eine ganz ernst gemeinte Entschuldigung. Nun darfst du aber endlich, also los!


Wie immer kommt hier der Hinweis auf den schönen Blog der lieben Anna, die die Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" ins Leben gerufen hat. Schaut bei ihr vorbei :)



1. Karli, wie groß bist du aktuell?

Hallo liebe Welt! Ich hoffe, ihr alle seid gut in das neue Jahrzehnt gestartet und habt den ersten Monat des Jahres 2020 genauso genossen, wie meine verpeilte Besitzerin. Vielleicht fragt ihr euch, warum ich mich nicht früher bei Julia gemeldet habe, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie mich trotz guter Vorsätze schon wieder vergisst. Aber wisst ihr...ich habe mich auch einfach für Julia gefreut, dass sie mal nicht nur am Schreibtisch saß, um Unterricht vorzubereiten und stattdessen gelesen, gepuzzelt und getanzt hat. Und diese Hochstimmung wollte ich irgendwie nicht stören. Hinzu kommen noch die langsam anlaufenden Hochzeitsvorbereitungen...Ich weiß gar nicht, ob Julia schon einmal darüber sprach, aber in wenigen Monaten wird in diesem Hause geheiratet. So ein ganz klein bisschen bin ich sogar an der Planung beteiligt...aber nun gut, ich schweife ab. Ich habe Julia jedenfalls die Ruhe gegönnt. Und naja...immerhin kam sie von allein drauf, dass ich auch noch existiere.
Also...kommen wir doch mal zum buchigen Teil des Interviews. Diese fiese Frage nach meinem aktuellen Stand. Ich bin mit 130 Büchern aus dem Dezember 2020 gegangen. Bei dieser Zahl handelt es sich natürlich um eine geschönte, da sie die Bücher, die ich zu Weihnachten dazu bekam, nicht zählte. Dass ich also mit einer höheren Zahl ins neue Jahr starte, war vorher schon klar. Tatsächlich ist sie aber noch deutlich höher, als ich dachte. Trommelwirbel: Mein aktueller Stand beträgt 137 Bücher. Puh...ich fühle mich wirklich etwas zu groß, das muss jetzt mal gesagt werden.


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.

Auch wenn man meinen könnte, dass es sich bei den sieben neuen Büchern um Weihnachtsneuzugänge handeln könnte, muss ich das negieren. Also...natürlich, es gab fünf neue Bücher zu Weihnachten, allerdings hat Julia tatsächlich wieder ein paar Rezensionsexemplare angenommen und so wird die Liste nun einmal länger. Ein paar Bücher hat Julia immerhin auch gelesen und so kam eine nette Durchmischung im letzten Monat zu Stande. Von den Weihnachtsbüchern zeige ich euch heute keine. Insgesamt gab es bei mir im letzten Monat wohl ca. 10-12 neue Bücher. Die drei neusten sind die folgenden:


    

Nur ein Hörbuch! Seht ihr das? Also..nagut...insgesamt waren es fünf neue Hörbücher im letzten Monat, aber "Der Tod wartet" ist unser aktuelles. Wie so oft: Ein Hercule-Poirot Hörbuch aus dem Randomhouse Verlag. Vielleicht sollte Julia über eine eigene "Agatha-Christie-Kategorie" auf diesem Blog nachdenken...so oft, wie wir Bücher von ihr vorstellen... Aber gut, das ist eine andere Geschichte. Ich zeige euch heute einen ganz hübschen Mix aus Hörbuch, Ebook und Taschenbuch. Ich persönlich bin ja ein Fan von all den verschiedenen Buch-Medien, daher freue ich mich über die aktuelle Pflege. "Die Gabe des roten Königs" kam erst gestern auf Julias Reader an. Die Autorin Janis Nebel selbst schickte Julia eine liebe Mail und zack: neues Rezensionsexemplar. Es handelt sich dabei natürlich um eine Fantasygeschichte, auf die ich schon sehr gespannt bin.
Das letzte der drei Bücher ist aber wohl das interessanteste. Der Titel lautet "Blue Stars - Eine turbulente Reise in die Unabhängigkeit" und bei diesem Buch handelt es sich um ein Geschenk. Julias Deutsch-Fachleiterin am Landesinstitut für Schule hat den diesjährigen Absolventen genau dieses Buch geschenkt. Die Autorin kommt nämlich nicht nur aus Bremen, sondern ist ebenfalls Fachleiterin am LIS. Die Geschichte an sich scheint gut in Julias Leseschema zu passen und daher sind auch hier die Erwartungen groß. Ein Jugendbuch-Abenteuerroman - klingt gut, oder?


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat mich ein Taschenbuch verlassen, das erst zu Weihnachten hier bei uns ankam. Dabei handelt es sich um den 15. Teil der Grimm-Chroniken mit dem Titel "Rosenkuss und Dornenkrone" von Maya Shephard. Eine SuB-Leiche war es dementsprechend keineswegs, so richtig überzeugen konnte Julia das Buch aber leider auch nicht. Ich glaube nicht, dass sie noch eine Rezension schreibt, aber so langsam nimmt ihre Lust an den Grimm-Chroniken definitiv ab. Geht es noch jemandem von euch so?


4. Lieber Karli - gesundes neues Jahr dir, auf dass du weiter munter vor dich hinstapelst und deine Besitzerin fleißig deine Bücher liest. Um direkt etwas Schwung ins neue Jahr zu bringen, zeige uns doch bitte eine Auswahl jener Bücher, die deine Besitzerin dieses Jahr unbedingt endlich lesen soll!

Vielen Dank, für die guten Wünsche für dieses Jahr. Ich selbst glaube fest daran, dass 2020 ein sehr sehr gutes Jahr werden wird!
Puh..eine Auswahl an Büchern, die Julia lesen sollte...naja..im besten Falle sollten das genau 136 sein. Aber das ist leider absolut realitätsfern. Eigentlich ist es mir sehr egal, welche Bücher Julia liest. Ich freue mich wirklich über jedes, zu dem sie greift. Ich würde die folgenden beiden aber auf jeden Fall vorschlagen:

  

Warum ausgerechnet diese? Gute Frage. "Ignite Me" steht schon lange auf meiner persönlichen Auswahl, da es sich um einen Reihenabschluss handelt, zu dem Julia wirklich mal greifen sollte. Ich weiß nämlich gar nicht, ob sie sich überhaupt noch an die beiden Vorgänger erinnert. Ganz ähnlich verhält es sich beim zweiten Teil der "Helden des Olymp"-Saga. Hier kommt aber noch erschwerend hinzu, dass Max dieses Buch bereits gelesen hat und Julia deswegen total hinterher hängt. Und sowas sollte man doch nicht auf sich beruhen lassen, oder? ;)

Als kleiner Nachtrag: Julia hat ein Buch der letzten vierten Frage noch im Dezember gelesen ;) Nämlich "Poems'n'kisses" von Julia Zischang. Und das fand sie ganz ganz toll! Also, Aufgabe erfüllt. Mal sehen, ob sie zu einem dieser beiden im Februar greift....wer weiß.


Tja...und damit bin ich auch mit 12 Tagen Verspätung nun am Ende. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht und ich bin sehr froh, nun schon seit über drei Jahren an dieser Aktion teilnehmen zu dürfen. Das musste auch nun wirklich mal gesagt werden.
Ich hoffe, ihr hört im Februar noch ein zweites Mal von mir ;)
Bis dahin, alles Liebe!
Euer Karli


Auch ich drücke die Daumen, dass ich den richtigen Termin im Februar nicht wieder verpeile. Schon allein um Karlis Willen. Wir werden sehen. Nun beginnt nämlich meine erste volle Stelle an einer bremischen Schule. Dafür drückt  Karli mir aber alle Daumen und deswegen hoffe ich, mich revanchieren zu können ;)

Wie sieht es bei euch aus? Vergesst ihr auch regelmäßig eure SuBs? Und was berichten sie so? :)


Liebst,
eure Julia

Kommentare:

  1. Hallo,

    herzlichen Glückwunsch zum Beendeten Ref, Julia! :)

    Es ist doch schön zu sehen, dass Julia sich von allein an dich erinnert, Karli, oder findest du nicht? Sehr spät zwar, aber immerhin...

    Ich kenne "Blue Stars" zwar nicht, finde das aber eine sehr schöne Geschenkidee.

    Die Grimm-Chroniken sind ja auch so ewig lang. Da kann ich mir gut vorstellen, dass die Lust irgendwann abnimmt... wieviele Teile soll die Reihe denn haben?

    2020 wird bestimmt super. Ref bestanden, Hochzeit... das sind doch schonmal super Dinge ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      bitte verzeih die späte Antwort. Julia behandelt ihren Blog ja manchmal deutlich zu stiefmütterlich. Aber ich habe es durchgesetzt, dass ich eine Antwort tippen darf :)
      Danke für die Glückwünsche wegen des Refs! Julia jubiliert innerlich immer noch ein wenig ;)
      Hm...ja...immerhin erinnert sie sich. Da hast du schon Recht. Könnte sie aber gern auch früher mal machen :P
      Ja...die Grimm-Chroniken werden Julia inzwischen sogar zu lang. Ich glaube, es sollen 26 Bände am Ende sein. Da Julia erst 15 gelesen hat, hat sie da noch ein bisschen was zu tun :D

      Tja...2020 war wirklich super. Bis vor wenigen Wochen...selbst ich als SuB bekomme das zu spüren :( Und wegen der Hochzeit drücken wir alle noch ganz doll die Daumen, dass sie stattfinden darf. Wir warten ab.

      Danke für deinen lieben Kommentar!
      Bis ganz bald,
      Karli

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.