21. März 2020

Mein SuB kommt zu Wort: Karli #44

Hallo ihr Lieben!



Wo ist eigentlich die Normalität geblieben? 
Es gibt glaube ich wirklich niemanden, der die Auswirkungen der Corona-Krise nicht spürt und mein Mitgefühl ist bei allen, die in ihrer Gesundheit oder Existenz bedroht sind. Die Lage ist schlimm. Sehr sogar. Deswegen natürlich auch von mir der Appell: Bleibt zu Hause.
Obwohl ich sehr viel zu dieser Krise zu sagen hätte (: heirate ich im Mai überhaupt?), möchte ich meinen Blog doch lieber zur Besinnung nutzen. Denn er ist definitiv ein Mittel, um auf andere Gedanken zu kommen. Ein solches Mittel sind natürlich unsere schönen Bücher :)
Und deswegen bekommt natürlich mein geliebter SuB wie eh und je seine Bühne. Doch auch Karli merkt, dass es ungewöhnliche Zeiten sind: Wir sind nur einen Tag zu spät. Hui...da muss schon wirklich was passiert sein :'D Also: Viel Spaß beim SuB-Interview!




Und weil sie jedes Lob verdient: Schaut bei der lieben Anna vorbei, die sich im diese wundervolle Aktion kümmert und sie hegt und pflegt. Danke, Anna!


1. Karli, wie groß bist du aktuell?


Hallo liebe Welt da draußen! Wie geht es euch? Ich hoffe, ihr seid alle gesund und verhaltet euch vernünftig. Wir SuBs gehen ja definitiv mit einem guten Beispiel voran, denn ich verlasse das Haus wahrlich selten. Und auch jetzt sitze ich wieder brav im Arbeitszimmer und freue mich sehr darüber, dass ich nahezu pünktlich zu euch schreiben darf :) Und ja...wenn das der Fall ist, spricht viel dafür, dass wir keine normalen Umstände haben. Aber als Lehrerin hat Julia derzeit tatsächlich etwas mehr Zeit als sonst. Die Schüler sind mit Aufgaben versorgt und die Hochzeitsvorbereitungen leider halbwegs auf Eis gelegt. Das tut mir auch so schrecklich leid. Max und Julia wissen leider gar nicht, wie es weiterlaufen wird und warten erst einmal ab. Drückt den beiden die Daumen, dass sich die Lage beruhigt und geheiratet werden darf...
Nun aber zurück zum Wichtigen: mir. Wir starten das Interview natürlich mit der berühmt berüchtigten Frage nach meinem aktuellen Stand. Im letzten Monat (naja, beinahe diesen Monat, denn das letzte Interview erschien auch noch im März) war ich 133 Bücher groß. Das war ganz gut für unsere Verhältnisse. Man könnte meinen, dass Julia nun auch mehr Zeit zum Lesen hat, aber so richtig genutzt hat sie die bisher nicht. Deswegen kein so großer Fortschritt, wie ich ihn mir erhofft hatte, aber immerhin: Mein aktueller Stand beträgt nämlich 132 Bücher. Yeah, eins weniger! Wenn wir so weiter machen und keine neuen Bücher anschaffen, sind wir am Ende des Jahres bei 125  Exemplaren... >.<


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen - zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.


Ich musste jetzt grad einen intensiven Blick auf meine Liste werfen, um herauszufinden, ob es überhaupt neue Bücher in der Zwischenzeit gab, die angeschafft wurden. Und ja, tatsächlich. Seit Anfang März durften hier zwei neue Bücher einziehen. Dabei handelt es sich, wie sonst auch so oft, um ein Hörbuch, aber auch um ein Rezensionsexemplar:



Herauszufinden, welches der beiden das Hörbuch ist, ist wohl nicht ganz so schwer. Julia hört derzeit "Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Nachdem sie nämlich vor ein paar Tagen "Mulan" beendet hat, muss beim Puzzlen einer anderen Geschichte zugehört werden. Und tatsächlich ist das auch ein kleines Stück Arbeit, auch wenn es sich gar nicht danach anfühlt. Denn Julia ist auf der Suche nach einer passenden Lektüre für ihren E-Kurs im Jahrgang 8 (Deutsch) und hat dafür eben "Tschick" ins Auge gefasst. Dass sie es sich aber anschaffte, war eher zufällig. Beim Gang durch einen 1€-Shop entdeckte meine Besitzerin Hörbücher. Unglaublich, denn sie kosteten tatsächlich auch alle nur einen einzigen Euro! Und da musste Julia "Tschick" mitnehmen. Etwas teurer wäre noch "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" gewesen. Und obwohl das eines von Julias Lieblingsbüchern ist, hat sie hier nicht investiert. Komisch eigentlich...
Aber "Tschick" ist bei uns gelandet und derzeit sieht es tatsächlich so aus, als würde Julia das Buch im Unterricht behandeln. Abwarten..wir haben schließlich erst ein Drittel gehört..
Und dann muss ich euch natürlich noch das schöne Rezensionsexemplar vorstellen, das mich erreicht hat. Ich sage jetzt ganz egoistisch einfach mal mich. Denn solange Julia es noch nicht angefangen hat, gehört es ja wohl mir, oder? Aber ich will jetzt keine Debatte über Herrschaftsansprüche vom Zaun brechen..also...das schöne Ebook trägt den Namen "Im Bann des roten Königs" und ist der zweite Teil einer Fantasy-Trilogie. Julia hat voller Begeisterung den ersten Teil im letzten Monat gelesen und hat sich sehr gefreut, als die Autorin Janis Nebel auch das zweite Buch als Rezensionsexemplar bereitstellte. Nun wollen wir ganz bald sehen, wie es mit der jungen Merle weiter geht, deren Welt sich ebenso auf den Kopf gestellt hat, wie unsere aktuelle..



3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, eine Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?


Als letztes hat mich das eben schon angesprochene Hörbuch "Mulan" zum gleichnamigen Kinofilm verlassen. Es handelte sich um ein Rezensionsexemplar aus dem "Hörverlag" und deswegen - oh Wunder - gibt es tatsächlich auch schon eine Rezension dazu. Ich kann es selbst kaum glauben, dass ich hier mal eine Verlinkung setzen kann. Aber das kann ich. Und die Rezi hat sogar endlich mal wieder ein eigenes Foto bekommen. Julia war ja ganz schön faul geworden, was das betraf. Aber ich sehe Hoffnung. Und ich kann verraten, dass Julia sich vorgenommen hat, wieder mehr Bilder zu machen. So schwer ist das ja auch nicht. Aber ich schweife schon wieder ab...
Das Hörbuch hat Julia gut gefallen. Der neue und der Disney-Film scheinen sich doch deutlich voneinander zu unterscheiden, aber herausfinden können Julia und ich das erst, wenn die Kinos wieder geöffnet haben. Und das kann wohl noch dauern. Das Hörbuch war allerdings ein guter Ersatz, der Spaß gemacht hat :)



4. Lieber Karli, der Februar war so kurz, da sollte man auf doppelte Buchstaben achten ;) Deswegen: präsentiere uns Bücher, die einen Doppelbuchstaben im Titel tragen.


Oh nein...das kann doch nicht sein. Julia? JULIA!!! Du hast mir im letzten Interview die falsche vierte Frage gestellt O.o Ich glaub's nicht. Tja...also eigentlich hätte hier nun die Frage zu den Thrillern und Krimis hingehört, die ich bereits im letzten Monat beantwortet hab. Tja. Sowas passiert, wenn man seinen SuB immer so nachlässig behandelt und dann hat man schon März, wenn noch die Februarfrage aktuell ist. Ts...ich muss mich erst einmal beruhigen und dann hole ich die Frage des Februars nach.
Übrigens: Julia hat natürlich keinen der vorgestellten Krimis gelesen. Hätte uns sicher auch gewundert. Ich bin wahrlich enttäuscht...
Nun gut. Jetzt habe ich genug gejammert. Immerhin habe ich ja noch eine Frage, die ich nachholen kann ;) Also los:
Ich habe drei Bücher herausgesucht, damit die Chance größer ist, dass Julia eines davon im nächsten Monat gelesen haben wird. Tatsächlich stehen die Chancen gut. Warum, erzähle ich euch gleich. 


Eine nette Auswahl, oder? Wirklich schade, dass ich sie euch nicht schon im Februar zeigen konnte :P Aber dann verändern wir die Regeln eben ein wenig. Aktuell herrscht ja sowieso Ausnahmezustand ;)
Meine erste Auswahl war sofort "Seelen" von Stephenie Meyer. Eine Freundin hat Julia das Buch geschenkt und gesagt, dass es unglaublich gut sein solle. Und nun hat besagte Freundin Julia das Versprechen abgenommen, "Seelen" möglichst bald zu lesen. Nach dem eben vorgestellten Rezensionsexemplar steht es auch nun tatsächlich auf der "To-read-Liste", aber mal abwarten, ob das vor April was wird. Die beiden E's sind auf jeden Fall passend zur Aufgabe. Und dann noch zwei weitere Appettitanreger für meine verpeilte Besitzerin. Das englische Buch "Heartless" ist ebenfalls von einer Meyer, diesmal allerdings Marissa. Julia hat das Buch vor zwei Jahren aus London mitgebracht und seitdem nicht angerührt. Wird also Zeit! Denn im letzten Monat hat Julia sogar ein englisches Buch gelesen, also kann sie da doch gleich weiter machen, was meint ihr?
Und zu guter letzte ein schöner Roman aus dem Diogenes Verlag: "Leinsee", ebenfalls zwei E's. Das Buch hat Julia bisher noch nicht so richtig betrachtet, aber der Klappentext verspricht eine ganze Menge, weshalb ich es einfach mal in die Runde werfe ;)


Und das war dann auch schon meine letzte Tat in diesem schönen März-Interview. Da wir ja auch Abstand voneinander halten müssen, sollte ich das mit dem Werfen sowieso lassen ;) Aber was ich nicht lasse, ist das Interview und ich verspreche, mich auch im nächsten Monat zu melden. dann hoffentlich mit der richtigen Monatsfrage und wenn es geht, auch mit einer Verkleinerung meines aktuellen Standes.
Es sind merkwürdige Zeiten, ihr Lieben! Lasst uns sie gemeinsam überstehen, indem wir alles in unserer Macht stehende tun, damit der Virus sich verlangsamt ausbreitet. Bleibt zu Hause und lest Bücher! Eure SuBs werden es euch danken :) Doch ich bin mir sicher, die Buchbranche ist da sehr verlässlich und weiß, was zu tun ist! In diesem Sinne: 

Bleibt gesund und alles Liebe,
euer Karli


Ich hätte keine passenderen Schlussworte finden können, als mein lieber SuB Karli. An dieser Stelle aber von mir natürlich noch eine Entschuldigung für das Vertauschen der Fragen. Das tut mir sehr leid, Karli. Aber schön, dass du dann die andere Frage genommen hast ;)
Ihr Lieben, ich wünsche euch alles Gute für diese Zeit und hoffe, dass wir über die vielen Plattformen im Austausch bleiben.

Liebst,
eure Julia

Was haben eure SuBs so berichtet? Sind sie auch in einer Krise oder profitieren sie sogar ein bisschen? Was baut euch derzeit auf? :)

Kommentare:

  1. Hallo Karli, :)
    der Abbau ist aber immerhin da. Das ist doch schön. :)

    Mulan möchte Marina dann beizeiten im Kino schauen. :) Das ist aber schon mal gut zu wissen, dass es sich wohl vom Disneyfilm unterscheiden wird.
    Das Foto, das Julia von dem Hörbuch gemacht hat, ist wirklich schön geworden. :)

    Seelen hat Marina wirklich gut gefallen. :) Der Anfang ist etwas zäh und es dauert, bis das Buch in Fahrt kommt. Aber dann ist es wirklich toll! :)

    Ich drücke auf jeden Fall meine Buchseiten, dass die Hochzeit bald stattfinden kann. :)

    Liebe Grüße
    Marinas SuB Leo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leo!
      Hach, ich liebe die Kommunikation unter uns SuBs :) Danke für deinen lieben Kommentar!
      Ja...du hast schon Recht! Solange ein Abbau spürbar ist, bin ich ja eigentlich auch zufrieden ;) Aber ich liebe es einfach, zu meckern...
      Ja, Julia will Mulan dann auch im Kino ansehen. Vielleicht sollten wir beide uns irgendwie mitschleichen? Julia hatte beim Hörbuch wirklich mit mehr "Disney-Faktor" gerechnet, aber wie gesagt, es handelt sich um eine sehr toughe Mulan-Version, die eine tolle Kämpferin ist.
      Oh, sehr gut! Dann kann Julia sich ja auf "Seelen" freuen. Ihre Freundin wird es freuen. Die lag Julia ganz schön in den Ohren, dass sie noch nicht zu dem Schinken gegriffen hat.
      DANKE!! Wir können jede gedrückte Seite hier an der Hochzeitsfront gebrauchen. Ich bin so langsam mit meinem Buchlatein und Julias Laune am Ende.. :/
      Ganz liebe Grüße,
      Karli

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.