12. Juni 2018

Mein Monatsrückblick: Mai

Hallo ihr Lieben!


Wir schreiben Mitte Juni und endlich komme ich auch zu meinem Monatsrückblick. Lasst uns eine Party schmeißen! :D Mein Zeitmanagement ist derzeit beachtlich schlecht, aber da das Bloggen ein Hobby ist und nicht mehr, bitte ich um Verzeihung. Ich selbst gehe mit mir jedenfalls nicht so hart ins Gericht.

Der Mai war ein sehr schöner und wie ihr alle wisst, warmer Monat. Die Tennissaison hat begonnen und ich habe mir meinen ersten schlimmen Sonnenbrand auf dem Platz abgeholt. Das Spielen macht super viel Spaß und langsam komme ich auch wieder in Form. Sportlich läuft alles gut. Tatsächlich war es aber ein wenig zu warm, weshalb ich eine Woche das Joggen ausgesetzt habe. Man kann ja nun wirklich nicht alles haben ;)
Es gibt viele Attribute, um meinen Mai zu beschreiben: Nervös, aufregend, romantisch, freundlich und erlösend. Nervös war ich, da im Mai die Zusagen aus Niedersachsen fürs Referendariat kommen sollten. Aber die ließen auf sich warten. Stattdessen hat sich aber mein ungeliebtes Bremen erneut gemeldet und mir mitgeteilt, dass ich im Nachrückverfahren einen Platz bekommen habe. JA! Ich darf also endlich mein Ref in Bremen beginnen! In Niedersachsen hätte ich tatsächlich auch einen Platz bekommen, aber ich freue mich sehr, dass ich nun doch in meinem Bundesland bleiben darf. :)
Aufregend war auf jeden Fall eines meiner Highlights im Mai, nämlich mein Kurztrip mit meiner Freundin Elif nach London. Für anderthalb Tage haben wir die britische Metropole unsicher gemacht und es war wahnsinnig toll! Wir haben unsere Zeit optimal genutzt, hatten natürlich auch Stress aber voll allem eins - Spaß! Vielleicht komme ich eines Tages dazu, noch einen kleinen Post dazu zu verfassen...aber rechnet lieber nicht damit :D
Romantisch war der Mai, weil mein Freund und ich nun 8 Jahre zusammen sind. Wir sind hübsch Essen gegangen und haben uns Kleinigkeiten geschenkt. Es war wirklich schön *.*
Freundlich war mein Mai, weil ich viele, vielen Freunde treffen konnte, was wahnsinnig schön ist. Man muss ja immer gucken, wo man seine Freunde unterbringt, aber in den letzten Monaten ist mir das gut geglückt :)
Und ich denke, das war's auch schon wieder von den Einblicken meines privaten Mais ;)


Kommen wir also zum buchigen Teil. Ich arbeite weiterhin fleißig in der Schule, weshalb meine Lesequoten noch immer schwach sind.


Im Mai habe ich insgesamt sechs Bücher gelesen...



Step by Step: Herzschlag im Dreivierteltakt - Verena Bachmann [Rezension] (231 Seiten) 4,5/5

Wolkenschloss - Kerstin Gier  [Rezension] (461 Seiten) 5/5

Schwanenfeuer: Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Regina Meißner [Rezension] (354 Seiten) 3,5/5

Olga - Bernhard Schlink [Rezension] (320 Seiten) 4/5

House of Night: Geweckt - P. C. Cast & Kristen Cast [Rezension] (432 Seiten) 3/5

Luca & Allegra: Küsse keine Capulet - Stefanie Hasse [Rezension] (227 Seiten) 2/5


Seiten gesamt: 2.025

Hardcover: 2, Taschenbücher: 2, Hörbücher: 0, Ebooks: 2




Ach joah...Lesetechnisch war der Mai dann doch eher durchwachsen. Aber vielleicht bin ich auch einfach derzeit eine ziemlich kritische Leserin. Was meine Bewertungen angeht, bin ich zum Ende des Monats hin ein bisschen geizig geworden. Die Seitenzahl ist nicht sonderlich hoch, aber ich war schon froh, überhaupt sechs Bücher geschafft zu haben.
Von diesen sechsen kann ich einen klaren Flop ausmachen und es tut mir sehr leid, dass er es geworden ist. "Luca & Allegra - Küsse keine Capult" von Stefanie Hasse hat mich doch ziemlich enttäuscht. Ich hatte mir wahnsinnig viel von der Reihe versprochen und fand den zweiten Teil zusammengefasst gesagt, eher unnötig. Die Handlung war unlogisch und passte kaum zum ersten Teil und die Liebesgeschichte kam mir zu kurz. Das Ende hat dann alles getoppt, dazu fiel mir nicht mehr viel ein. Ich habe das Buch leider nicht gern gelesen...

Ein Buch, von dem ich mir auch mehr erwartet hatte, war "Schwanenfeuer" von Regina Meißner. Ich liebe das Märchen um die Schwanenprinzessin und hatte mir einfach ein anderes Buch vorgestellt. Aber eigentlich war der erste Teil von "Der Fluch der sechs Prinzessinnen" noch ganz gut und ich bin auf die Folgebände gespannt.

Ein "Folgeband" ist druchaus auch der achte Teil der "House of Night"-Reihe, mit dem Titel "Geweckt". Das Buch hat mir anfangs gar nicht gefallen und wurde zum Ende hin wieder deutlich besser. Das ist inzwischen irgendwie die Gangart der HoN-Bücher. Ich bin ein bisschen stolz auf mich, dass ich nur noch vier Bücher der Reihe vor mir habe. "Geweckt" hat in meinen Augen wieder einmal den Fokus verlagert und so richtig viel ist auch nicht passiert. Aber wie gesagt...das Finale ist gut und lässt wieder viele Fragen aufkommen.

Das waren meine drei eher schwachen Bücher, die anderen drei haben mir sehr gut gefallen. Aus dem Diogenes Verlag habe ich Bernhard Schlinks neues Buch "Olga" gelesen. Ein wirklich bewegender Roman, in dem die deutsche Geschichte eine große Rolle spielt. Das Buch ist manchmal distanziert, aber sehr erfrischend und kurzweilig. Literatur mit Anspruch und irgendwie zum Weglesen - sehr schön!

Und nun zu meinen beiden Highlights: Ich habe es schon in meinen Neuzugängen erwähnt. "Step by Step - Herzschlag im Dreivierteltakt" von Verena Bachmann hat mich absolut positiv überrascht und bezaubert. Das Tanzen, die Liebesgeschichte, das Setting...hach...das Buch ist wahrlich keine große Literatur. Man sollte das Buch auch nicht zu ernst nehmen. Aber für meine Gemütslage war es genau das Richtige!

Mein absolutes Highlight ist aber tatsächlich ein anderes Buch: "Wolkenschloss" von Kerstin Gier. Ich bin der Autorin so wahnsinnig dankbar, dass sie einen abgeschlossenen Einzelband mit Charme und Witz geschrieben hat. Die Idee hat mich von Anfang an gepackt und auch wenn der Roman sich dem Vorwurf stellen muss, manchmal nicht zielführend zu sein, hat er mein Herz erobert. Ich fand Fanny einfach großartig und habe mich im Wolkenschloss sehr, sehr wohl gefühlt! Ich kann dieses Buch nur empfehlen und sagen, dass es ein bisschen Zeit braucht.


Das war mein Büchermonat. Mir hat der Mai viel Spaß gemacht, auch wenn ein paar Bücher nicht so großartig waren. Aber der Juni hat bisher gut angefangen.
Was bringt der Monat sonst so?
Gute Frage.
Erst einmal Sommerferien. Also...Ende Juni. Darauf freue ich mich wahnsinnig! Und sonst bin ich drei von vier Wochenenden auf Hip Hop Meisterschaften unterwegs. Ich habe also viel zu tun...ob ich mich darauf immer freue. Naja. Aber spannend wird es werden ;)

Wie war euer Mai so oder wie läuft euer Juni?


Liebst,
eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.