5. August 2016

Mein Monatsrückblick: Juli

Hallo ihr Lieben!


Was für ein Monat! Der Juli war unglaublich ereignisreich und obwohl er gefühlt verdammt schnell verging, ist wirklich so allerlei passiert. Daher: Ab zum Monatsrückblick :)


Bevor ich zu meinen Buchhighlights komme, hier noch ein paar andere Lebensbereiche. Die Semesterferien haben begonnen. Strike! Allerdings habe ich gerade in der letzten Woche aus universitärer Sicht den Vogel abgeschossen. Hausarbeiten sind ja eigentlich immer bis zum 15.9 abzugeben, aber irgendwie dachte sich mein einer Dozent, dass er die Deadline auf den 19.8 legen sollte. Grundsätzlich kein Problem, hätte man das nicht erst am 26.7 bemerkt :D Also...ich bin im Hausarbeiten-Stress. Aber das sind selbstgemacht Leiden. Des Weiteren ist bei uns in Bremen die Schule wieder losgegangen, was bedeutet, dass ich ab nächste Woche auch wieder ein bisschen Unterricht vorbereiten muss...hach ja...wo waren noch gleich meine Ferien?!
Zu Beginn des Monats war ich auf der Deutschen Hip Hop Meisterschaft in Mannheim. Wer sich dafür interessiert, kann sich hier ein Video von meinem Solo anschauen. Im Duo und der Formation waren wir übrigens auch erfolgreich. Direkt nach Mannheim ging es für mich weiter nach Weimar. Drei Tage besuchte ich die hübsche Kulturstadt mit meinem Freund und fuhr anschließend noch zur Gedenkstädte Buchenwald. Absolut sehenswert! Es folgt ein Reisebericht zur nächsten Woche hin. 
Blöderweise hab ich durch den Stress gesundheitlich gelitten. Hätte ich jetzt gar nicht so gedacht, aber mein Körper zeigte mehr als eine Reaktion, was mich im letzten Monat des Öfteren zum Arzt zwang. Ich hoffe ich überstehe das Ganze schadlos und arbeite hart an mir ;)
Ansonsten habe ich viel gearbeitet, tippe täglich an meiner Hausarbeit rum und wenn ich mal die Zeit finde, dann lese un blogge ich natürlich fleißig. Und im letzten Monat hat ein Highlight wirklich das nächste gejagt!




Insgesamt habe ich 9 Bücher geschafft :)


Agnes Grey - Anne Bronte (320 Seiten) [Rezension]

Die Hüterin der Welten - Sabine Schulter (548 Seiten) [Rezension]

Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia - C. S. Lewis (192 Seiten) [Rezension]

Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht - C. C. Hunter (512 Seiten) [Rezension]

Der Kampf der Wächter - Sabine Schulter (408 Seiten) [Rezension]

Jane & Miss Tennyson - Emma Mills (480 Seiten) [Rezension]

Solo für Clara - Claudia Schreiber (272 Seiten) [Rezension]

Zorn und Morgenröte - Renée Ahdieh (400 Seiten) [Rezension]

Emba. Bittrsüße Lüge - Carina Zacharias (370 Seiten) [Rezension]


Seiten gesamt: 3502



Chaka! Damit habe ich für dieses Jahr FAST die Höchstleistung erreicht. Offenbar war mein März noch besser, aber hey...über 3500 Seiten ist schon echt was. Vor allem waren die Bücher einfach alle so toll! 
Ich kann mich kaum entscheiden, was mein Highlight war. Von den 9 Büchern haben fünf die Höchstwertung bekommen, 3 jeweils vier Spitzenschuhe und nur ein Buch kam mit dreien davon. Daher war mein Flop im Juli "Prinz Kaspian von Narnia", was allerdings auch zu erwarten war. Die Chroniken von Narnia sind Kindergeschichten und ziemlich alt, weshalb man sich in ihnen einfach nicht verlieren kann. Sie sind ganz nett und ich finde es toll,dass ich inzwsichen vier der Bücher kenne. Allerdings sind sie wirklich kein Highlight.
Aber zu den Highlights: Drei Bücher haben mich noch lange in Gedanken begleitet. Allen voran "Solo für Clara". Dieses Buch hat mich mitgenommen in eine andere und reale Welt. Ich fand das Thema des Klavierspielens einfach unglaublich und noch Wochen nach dem Buch höre ich täglich ein bisschen Klaviermusik. Wer sich für Musik interessiert, sollte dieses leidenschaftliche Buch lesen! Leidenschaftlich ging es auch bei "Zorn und Morgenröte" her. Ich liebe das Buch. Beziehungsweise: Ich liebe die Liebesgeschichte des Buches. Entführt ins Abendland und nicht fähig zu flüchten. So könnte man meinen Zustand mit dem Buch beschreiben. Und das dritte Highlight war "Jane & Miss Tennyson". Es ist einfach so ein schönes und verträumtes Jugendbuch...hach...Football, Jane Austen und eine coole Protagonistin, was will man mehr. Ebenfalls klasse war das Finale der Sin und Miriam Reihe von Sabine Schulter. "Der Kampf der Wächter" ist der beste Band der Reihe und konnte mich mit Spannung, Action und Liebe überzeugen. Überrascht hat mich "Geboren um Mitternacht" aus der Shadow Falls Camp-Reihe. Ein verdammt gutes Jugendbuch im Fantasybereich, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ebenfalls sehr überraschend war "Emba - Bittersüße Lüge". Dieses Buch habe ich über die Plattform netgalley.de bekommen, die ich in diesem Monat entdeckt habe. Ich fand es wirklich stark! Die Idee ist innovativ und fein ausgearbeitet. Hier haben mich nur Kleinigkeiten von der Höchstpunktzahl abgehalten. Solide ist auch "Die Hüterin der Welten" der zweite Roman von Sabine Schulter in diesem Monat. Mann, mann, mann...Ein tolles Fantasy-Abenteuer zum Genießen. Last, but noch least: "Agnes Grey", der einzige Klassiker in diesem Monat. Aber was sage ich...als wenn ich jeden Monat einen Klassiker lese... Die Geschichte über die junge Gouvernante ist wirklich sehr schön und verdammt klassisch. Man kann sie toll lesen und genießen. Dennoch gibt es noch schönere Klassiker aus der englischen Literatur.


So sah mein lesetechnischer Juli aus. Ich bin sehr zufrieden muss ich sagen! Keines der Bücher war wirklich schlecht und auch nur eines mittelmäßig. Was will man mehr. Man kommt sich eher komisch vor, dass man zu unkritisch sei oder so. Schließlich habe ich im Juli die fünf Spitzenschuhe nur so rausgehauen....
Ich hoffe, dass das Wetter jetzt wieder ein bisschen besser wird, so dass man noch ein bisschen Sommer bekommt. Aber selbst wenn nicht, hoffe ich, dass nächste Woche die Sonne für mich scheint. Im August geht es nämlich nach Barcelona :) Und ansonsten: Beginnt wohl der Alltag des Lebens wieder ;)



Wie war euer Juli so? Was habt ihr so erlebt und gelesen? Kennt ihr eines der Bücher?

Eure Julia

Kommentare:

  1. Hi Julia!
    Auch für mich war 'Geboren um Mitternacht' eine echte Überraschung im letzten Monat :) Ich konnte es gar nicht abwarten und lese momentan den zweiten Teil. Auch auf das Spin-Off bin ich gespannt, da Della ein sehr impulsiver Charakter ist.

    Die Chroniken von Narnia möchte ich auch irgendwann noch lesen, da ich finde, dass man sie kennen sollte. Außerdem habe ich so eine hübsche Gesamtausgabe bei Rebuy ergattert ;)

    Von 'Zorn und Morgenröte' nehme ich eher Abstand, da ich so einiges über dieses Buch gehört habe, was mir überhaupt nicht gefällt. Das Cover ist dennoch ein Traum *Herzchen in den Augen*

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janina :)
      Schön, dass du wieder aktiv bist! Ja, das Buch war echt cool! Ich hab jetzt auch Grade das zweite Buch angefangen.allerdings finde ich es bis jetzt nicht so toll, wie Band eins. :/ aber mal gucken ;)
      Oh ja, von Narnia gibt es wirklich tolle Ausgaben und ich finde auch, dass man die Geschichten einfach kennen sollte. Deswegen lese ich sie ja auch ;) hast du denn schon angefangen? :)
      Also ich weiß gar nicht, warum ein paar Leute was gegen "Zorn und Morgenröte" haben...Ich hab das Buch ehrlich geliebt *.*
      Danke! :) hab du auch noch einen tollen Restmonat :*

      Löschen