8. Juli 2018

Mein Monatsrückblick Juni + kleine Urlaubspause

Hallo ihr Lieben!


Ich fliege heute in den Urlaub! Juhu :) Also eigentlich erst morgen früh, denn unser Flug geht um 0:05 Uhr, aber hey...da ich mich gleich gemeinsam mit meinem Freund zum Bahnhof aufmache, um zum Flughafen zu kommen, finde ich, beginnt mein Urlaub heute ;) Daher auch gleich vorweg die kleine Ankündigung, dass ihr in den nächsten zwei Wochen nichts von mir hören werdet, bis auf eine Rezension. Aber das fällt bei meiner aktuellen Aktivität kaum auf, daher das nur so nebenbei. Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Sonne, den Strand und hoffentlich gute Bücher, die ich natürlich auch eingepackt habe.
Bevor ich mich aber aus dem Land schleiche, muss ich natürlich noch schnell einen Blick zurück in den vergangenen Juni werfen. Ehrlich gesagt, bin ich ziemlich froh, dass wir inzwischen Juli haben. Der Juni war ein wirklich anstrengender Monat. Ich hatte die ersten drei Wochenenden Meisterschaften - und zwar jeden Samstag. Das war unglaublich kräftezehrend, aber bis auf eine sehr erfolgreich! Meine Formation konnte auf der NDM in ihrer Reihe den 1. Platz und auf der DM den 2. Platz machen :) Auf der Norddeutschen habe ich zusätzlich im Solo den 3. Platz von 20 belegt, was mich natürlich riesig freute! Der ganze Trainingsstress hat sich also durchaus gelohnt und das ist doch die Hauptsache! Vor allem in Mannheim bei der DM hatten wir viel Spaß und konnten das Saisonende somit genießen ;)
Was gab es im Juni bis aufs Tanzen noch? Stress. Haha. Denn das Schuljahr ist zu Ende gegangen und das bedeutete: letzte Arbeiten schreiben, korrigieren, den Schülern Chancen geben, ihre Note noch zu verbessern, Noten rechtzeitig eintragen, Zeugniskonferenzen, Projektwoche, Schulfest - Ferien! Denn beim letzten Punkt bin ich inzwischen angekommen und bin absolut begeistert! Es sind meine ersten Sommerferien als richtige Lehrkraft, obwohl ich mein Referendariat ja erst im August beginne. Aber ich habe das gesamte Halbjahr Vollzeit gearbeitet und bin daher wirklich glücklich, jetzt frei zu haben. Ich weiß, viele denken, dass wir Lehrer sowieso viel zu viel frei haben, aber das ist wirklich nicht so. Ich muss sehr viel in meiner Freizeit für die Schule und den Unterricht machen und bin nun super glücklich, meine Akkus wieder aufladen zu können. Da kommt mir der Urlaub ab heute natürlich nur recht. Bei diesem ganzen Schulstress hatte ich aber durchaus auch Spaß in der Schule. Vor allem meine eigenen Projektstunden, aber auch die Projektwoche selbst waren sehr spannend.
Nebenher hatte ich aber nicht ganz so viel Zeit. Ich habe ein bisschen Sport getrieben und es geschafft, mich dabei auf dem Tennisplatz zu verletzen. Ich habe nun ein Problem im Rücken, das ich seit 6 Wochen mit mir rumtrage und irgendwie auch nicht besser werden will. Aber unsere Ärztelandschaft kann ja erst in 3 Wochen etwas machen - vorher bekomme ich nämlich keinen Orthopädentermin :( Aber ist ja auch egal. Mit 25 muss man sich ja auch nicht mehr bücken können :D
Insgesamt war ich im Juni übrigens zwei Mal im Kino und habe "Deadpool 2" und "Solo - A Star Wars Story" geguckt. Bei letzterem kann ich die schlechten Kritiken absolut nicht nachvollziehen! Wenn ihr Star Wars Fan seid, dann schaut euch den Film an! Er ist klasse! 
So...und durch die Schule und Meisterschaften hatte ich Anfang Juni noch so gar keine Zeit, in der letzten Woche, nach Ferienstart, habe ich es aber endlich geschafft, ein bisschen zu lesen :) Und das ist meine Überleitung zu meinem Monatsrückblick in buchiger Hinsicht.



Im Juni habe ich insgesamt sieben Bücher gelesen!




Das Mädchen, das in der Metro las - Christine Féret-Fleury [Rezension] (176 Seiten) 3,5/5

Herrscherin der tausend Sonnen - Rhoda Belleza [Rezension] (400 Seiten) 4/5

The Beautifull Cassandra - Jase Austen [Rezension] (55 Seiten)  3/5

Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht - Sabaa Tahir [Rezension] (512 Seiten) 4,5/5

Holmes und ich: Unter Verrätern - Brittany Cavallaro [Rezension] (352 Seiten) 3,5/5

Die Flammentänzerin (Promise II) - Maya Shepherd [Rezension] (312 Seiten) 3/5

James Bond 007: Der Spion, der mich liebte - Ian Fleming [Rezension] (220 Seiten) 5/5


Seiten gesamt: 2.027

Hardover: 4, Taschenbücher: 3, Hörbücher: 0, Ebooks: 0



Oh, wie lustig! Mit Blick auf meinen letzten Monatsrückblick kann ich schon mal feststellen, dass ich ganze zwei Seiten mehr gelesen habe, als im Mai :D Das ist doch auch was ;) So knapp war es bei mir wohl wirklich noch nie. Aber dann konnte ich das Niveau ja wenigstens halten. Durch den Urlaub erwarte ich mir im Juli durchaus wieder mehr Seiten, aber warten wir erstmal ab. Denn wir fliegen mit meinem Bruder und seiner Freundin gemeinsam, daher wird es sicher auch ein bisschen weniger Lesezeit geben, als üblich.


Jetzt aber zu meinen gelesenen Büchern. Es gab ein paar durchwachsene, aber auch viele gute. Ein Flop war nicht dabei. Ganz überzeugen konnten mich die Novellen aus Jane Austens Jugendzeit allerdings nicht. "The Beautifull Cassandra" war mir wohl noch ein bisschen zu hoch, obwohl es nicht mein erstes englisches Austen-Buch war. Aber man muss wirklich sagen, dass diese Frau erst später zur Meisterin wurde. Dennoch waren die Novellen ganz nett für zwischendurch.
Ebenfalls nicht zu 100% überzeugen konnte mich der zweite Teil der Promise-Reihe von Maya Shepherd. "Die Flammentänzerin" hatte wirklich gute Momente, ist aber eher ein typischer Zwischenteil, der die Spannung relativ konstant hält, sich das meiste aber für den Abschluss aufspart.

Ein kleines bisschen enttäuscht war ich auch von zwei Büchern, die mit einer 3,5er Wertung davongekommen sind. Von beiden habe ich mir ganz einfach mehr erhofft. "Das Mädchen, das in der Metro las" hat einen so bezaubernden Klappentext, der den Leser aber ein bisschen in die Irre führt und die Erwartungen sehr hoch werden lässt. Das Buch konnte all diese nicht halten, ist aber trotzdem ganz in Ordnung. 
"Holmes und ich - Unter Verrätern" ist ebenfalls ein zweiter Teil, der aber mit seinem Vorgänger durch all seine Verwirrung nicht mithalten kann. Im Grunde liebe ich die beiden Protagonisten Jamie Watson und Charlotte Holmes wirklich sehr, aber das ganze Zwischenmenschliche war mir einfach zu abgedreht. Außerdem habe ich die Logik im Fall auch nicht ganz verstanden, wirklich schade. Trotzdem ist das Buch sehr unterhaltsam!



Laut meinem Ranking kommt nun "Herrscherin der tausend Sonnen", welches ich mit vier Sternen bewertet habe. Aber kennt ihr das: Im Nachhinein fand man das Buch irgendwie viel besser und so richtig geht es auch nicht aus dem Kopf?! Das Gefühl habe ich mit diesem Buch. Denn irgendwie hat es mich trotz seiner Andersartigkeit wirklich von sich überzeugt! Dieses Sci-Fi Abenteuer hat es in sich und ich freue mich wirklich sehr auf den zweiten Teil der Dilogie. 

Kaum losgelassen hat mich aber auch ein anderes Buch nicht und damit komme ich zu meinen beiden Highlights. "Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" hat mich beeindruckt. Auch wenn ich die Geschichte gar nicht zu 100% mochte, hatte das Buch etwas, das mich zum Lesen zwang. Es ist sehr brutal, hat aber ein unglaublich gutes Setting und hält außerdem die ein oder andere Wende bereit, mit der man eben nicht rechnet. Ich warte nun sehnsüchtig auf Band drei, doch leider ist der im Juni erst auf Englisch erschienen. Mal schauen, wie lange es dauert, bis er bei uns erscheint...

Das letzte Buch, das übrig bleibt, war eine willkommene Abwechslung. Ich griff nach längerer Zeit wieder nach einem James Bond-Roman und folgte 007 nach Amerika. "Der Spion der mich liebte" ist ein etwas anderes Bond Buch, das mich aber absolut überzeugen konnte.


Insgesamt war mein Lesemonat ganz in Ordnung und fühlte sich besser an, als die Wertungen vermuten lassen. Ich bin jedenfalls ganz zufrieden und auch Karli meckert nicht mit mir. Denn er baut derzeit ab. Neue Bücher kaufe ich im Moment gar nicht und daher steige ich in seinem Ansehen. Karli ist auch eine gute Überleitung zum Juli allgemein. Ich werde das SuB-Interview nachreichen, sobald ich aus der Türkei zurück bin. Aber das ist mit meinem SuB abgesprochen und er hat mir diese Verlängerung genehmigt ;) Danke, Kleiner!
Ansonsten tue ich im Juli nicht viel! :'D ich liege auf der faulen Haut! Und ich treffe mich mit vielen meiner Freunde. Herrlich dieser Sommer... 

Ich wünsche euch einen wundervollen Juli und hoffe, dass ihr ihn genauso sehr genießt wie ich! :)



Wie war euer Juni?


Liebst,
eure Julia

Kommentare:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.