18. Juli 2017

[Wissenswert]: Jane Austens 200. Todestag


Hallo ihr Lieben!


Als ich heute Morgen meine Regionalzeitung aufschlug, stutze ich kurz. Denn von der Titelseite traf mich der Blick von Keira Knightley als Elizabteh Bennet. Es war tatsächlich ein Bild aus der Verfilmung "Stolz und Vorurteil" von 2005 - einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Denn, was ich nicht wusste: Heute ist der 200. Todestag der wunderbaren Jane Austen. Und deswegen empfand ich es als richtig, dieser Dame heute auch auf meinem Blog ein kleines Tribut zu zollen.


Jeder, der sich für Bücher interessiert, kennt den Namen Jane Austen. Und auch, wenn man eigentlich lieber Filme mag, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass man ihrem Namen mal begegnete. Am 18. Juli 1817 verstarb die Autorin im Alter von 41 Jahren. Nie verheiratet und auch seit dem 11. Geburtstag kein Schulunterricht mehr - und dennoch wohl eine der gebildetsten Frauen des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Ihre Romane erlangten Weltberühmtheit - alle sechs von ihnen. Denn das ist die Zahl der Werke von Austen. Ihre Titel?

Nun, da ist wohl zuallererst "Stolz und Vorurteil" zu nennen. Dieses Werk wird noch heute zahlreich adaptiert, aber dazu später mehr. Dann natürlich "Sinn und Sinnlichkeit", "Emma", "Mansfield Park", "Kloster Northanger" und "Überredung". Ich muss zugeben, dass mir das letztgenannte Buch nur auf Englisch etwas sagt ("Persuasion") und auch das nur ganz vage. "Love and Friendship" ist übrigens auch ein Werk von Austen, aber keiner ihrer großen Romane. Vor seiner Verfilmung im letzten Jahr kannte kaum einer dieses Buch. Es handelt sich um einen Briefroman, der sehr früh entstanden ist und deshalb eigentlich nie zu ihren Büchern gezählt wird. Aber der Name Austen ist eben Programm und deshalb wurde auch "Love and Friendship" 2016 verfilmt. 



Ich habe drei der berühmten Romane gelesen und sie alle geliebt. Allerdings scheine ich ja noch drei (oder vier) vor mir zu haben. Darauf freue ich mich jetzt schon, vor allem, wenn man sich ansieht, was für schöne Ausgaben es von Jane Austens Büchern gibt. Aber auch dazu später mehr.

Warum sind die Bücher der Autorin noch heute, 200 Jahre nach ihrem Ableben, so berühmt? Der Artikel, den ich heute Morgen diesbezüglich las, führt vor allem Austens feinen Spott und analytische Gesellschaftskritiken an. Und ich muss den Autoren des Artikels zustimmen. In Austens Romanen geht es immer um eine junge Frau, die ihr Glück machen will. Das passiert, indem sie die wahre Liebe findet, heiratet und sich ihren gesellschaftlichen Stand sichert. Auf dem Weg dahin werden Höhen und Tiefen durchlebt und der Leser kann sich letztendlich an einem Happy-End erfreuen. Das Thema Heiraten ist immer überaus präsent bei Austen, was verdeutlicht, wie wichtig es zu ihrer Zeit war.
Das Konzept ist simpel. Aber die Gesellschaftsverhältnisse scheinen wunderbar durch. Jane Austen selbst lebte immer in bescheidenen Verhältnissen. Auch sie strebte einst auf Bällen nach einer guten Partie, opferte sich aber letztendlich ihrem Schreiben. Austen erzählt sehr authentisch und trifft mit ihrer Prise Spott viele Geschmäcker. Ich persönlich liebe ihre Figuren. Oftmals sind sie etwas rebellisch, manchmal unreif, aber manchmal eben auch sehr abgeklärt. Vielschichtig sind sie in jedem Fall, denn dafür sorgte die Autorin mit etlichen Überarbeitungen.

Ich will hier gar keine große Jane Austen Biografie schreiben. Das könnt ihr alles im Internet nachlesen. Ich möchte lediglich an diese wunderbare Schriftstellerin zu ihrem Todestag erinnern und euch ihre schönen Bücher ins Gedächtnis rufen.


In meinem Regal finden sich die gezeigten drei Bücher und eine DVD Collection. Die Verfilmungen der Austen Bücher sind ebenfalls sehr berühmt und es gibt bei Weitem mehr, als die hier gezeigten. Zum Beispiel auch "Sense & Sensibility" mit Kate Winslet, den ich persönlich ebenfalls toll finde. Oder die BBC Serie zu "Stolz und Vorurteil" mit Colin Firth als Mr. Darcy.

Noch heute begeistern Jane Austens Bücher eine große Leserschaft. Der Artikel aus dem Weser Kurier behauptet sogar, dass die Romane so beliebt sind, wie nie zuvor. Mich selbst wundert das wenig. Schaut euch doch nur mal an, in was für wunderschönen Ausgaben die Bücher zu haben sind! Man muss allerdings sagen, dass die englischen so viel schöner sind. Da fällt es schon wirklich schwer, nicht zuzugreifen. Was meint ihr? Welche gefällt euch am besten? Mit Klick auf die Bilder gelangt ihr übrigens zu einer Verkaufsseite. Nur mal so. :D

   




Der Stoff geht auch heutigen Autoren kaum aus dem Kopf. Nicht umsonst gibt es so viele Adaptionen. Gerade macht vor allem "Vermählung" die Runde, welches mich auch sehr interessiert. Oder auch "Stolz und Vorurteil und Zombies" - etwas wo ich mich wohl nie ran wagen werde. Der Klappentext macht mir hier eher Angst...und das wurde sogar verfilmt...Himmel.

Die Fanbase ist jedenfalls sehr groß. Es tummeln sich Fans in den englischen Orten ihrer Bücher, alle auf den Spuren von Jane Austen. Und auch hier zu Lande gibt es einen Fankult. Wer kennt nicht die berühmten Taschen mit dem Slogan "I love Mr. Darcy" oder andere wundervolle Artikel? Da wird doch auch jedes Fanherz schwach...
Nachdem ich mich heute Morgen nun wieder ein wenig mit Jane Austen beschäftigt habe, verlangt es mich geradezu danach, noch einmal Stolz und Vorurteil zu lesen. Und natürlich interessiert es mich, was ihr von der Schriftstellerin haltet!

Seid ihr auch ein Austen-Liebhaber? Oder findet ihr die Liebesromane vielleicht vollkommen überbewertet? Lasst mir gern eure Meinung hier, ich würde mich freuen!



Habt noch einen schönen Tag! Vielleicht begegnet ihr ja heute irgendwo einer Austen-Ausgabe oder einem Fanartikel ;)

Eure Julia



Kommentare:

  1. Hallo Julia,
    Was für ein toller Beitrag! :D Ich liebe den Film "Stolz und Vorurteil" über alles. Auch einige andere Jane Austen Verfilmungen hab ich gesehen aber ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich noch kein einziges ihrer Bücher gelesen habe, obwohl ich 2 auf meinem SuB liegen habe. Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt wie ich mit ihrem Stil zurecht komme. :) Hoffentlich lese ich bald eines. Wahrscheinlich werde ich eh mit "Stolz und Vorurteil" beginnen.
    Liebe Grüße
    Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Momo :)
      Freut mich, dass dir mein Blog gefällt! Ich bin ja schon vor ein paar Tagen über deinen gestolpert und kann das Kompliment nur zurückgeben.
      Ja, ich liebe diesen Film auch so sehr! Du musst unbedingt die Bücher lesen. Am Anfang sind sie natürlich so anders als heutige Lektüre, aber es lohnt sich! Man taucht richtig in eine andere Welt ab. Ich habe auch gestern die ersten paar Seiten von "Stolz und Vorurteil" gelesen und war verwundert, dass es sogar dialogtechnisch dem Film sehr gleicht! Ich bin sicher, es wird dir gefallen :)
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  2. Schöner Beitrag! Wir haben ja heute früh noch darüber geredet, jetzt wollte ich ihn nochmal nachlesen. :) Und du hast es mir direkt noch schmackhafter gemacht - habe mir direkt das Hörbuch zu "Stolz und Vorurteil" aufs Handy geschoben. Ich habe dir ja erzählt, dass ich sie seit diesem Jahr erst so richtig zu schätzen weiß. "Stolz und Vorurteil" hab ich als Jugendliche gelesen und ich erinnere mich, es gemocht zu haben, aber im Nachhinein bin ich mir sicher, Austens Genialität nicht annähernd erfasst zu haben. Dieses Jahr habe ich mir bereits "Emma" und "Mansfield Park" zu Gemüte geführt und war von beiden hellauf begeistert. Ich freue mich auf die anderen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du nochmal vorbei geschaut hast :) Ich habe auch gestern ein Buch beendet und erstmal die ersten beiden Kapitel von Stolz und Vorurteil gelesen :D Werde es aber wohl eher zwischendurch lesen. Mal abwarten. Hatte mir für den Monat noch ein bisschen vorgenommen...
      Ich hoffe, du hörst das Buch heute auf dem Flug! Hab ganz viel Spaß und komm heil wieder!
      <3

      Löschen